Chatprotokoll

Video vom 23.04.2009 Oskar Lafontaine, Linkspartei-Chef

Stand: 23.04.2009 18:33 Uhr

Mit dem tagesschau-Videochat startet tagesschau.de ein neues Chat-Format. Die User können die Antworten des Gastes per Ton und Bild im Livestream mitverfolgen und jederzeit Fragen per Internet live hinein schicken.

In der vierten Ausgabe des tagesschau-Videochats stellt sich Oskar Lafontaine im ARD-Hauptstadtstudio den Fragen der tagesschau.de-User und der Redaktion von tagesschau.de:

Warum profitiert die Linkspartei mit ihren Thesen überhaupt nicht von der Wirtschaftskrise? Hat die Linkspartei ihre Konzepte durchgerechnet? Und ist sie reif für Regierungsverantwortung? Wird die Linkspartei die Saar-SPD bei den Landtagswahlen im August überflügeln können? Mit welchen Inhalten will sie bei der Bundestagswahl am 27. September punkten?

Im Video sehen Sie den kompletten Mitschnitt des Chats, der am Donnerstag, den 23. April 2009 von 13.00 bis 13.30 Uhr live auf tagesschau.de gesendet wurde. Der Video-Chat wird in Kooperation mit politik-digital.de veranstaltet. Er wurde moderiert von Corinna Emundts, tagesschau.de.

Zur Person

Oskar Lafontaine, geboren 1943 in Saarlouis. Während des Physik-Studiums trat Lafontaine 1966 in die SPD ein und war von 1970 bis 1975 Mitglied des Saarländischen Landtages, bevor er 1976 zum Oberbürgermeister von Saarbrücken gewählt wurde.

1985 zog Lafontaine in die Staatskanzlei mit absoluter Mehrheit ein und blieb bis 1998 Ministerpräsident des Saarlandes. Bei der Bundestagswahl 1990 trat Lafontaine als Kanzlerkandidat der SPD gegen Helmut Kohl an und verlor. Von 1995 bis 1999 war er Parteichef der SPD. Nach dem Wahlsieg von Rot-Grün 1998 wurde er unter Kanzler Gerhard Schröder Bundesfinanzminister. Das Amt legte er nach etwa fünf Monaten zusammen mit seinem Bundestagsmandat überraschend nieder.

2005 trat Lafontaine aus der SPD aus und schloss sich der WASG an, die 2007 mit der PDS fusionierte. Seit 2005 teilt sich Lafontaine mit Gregor Gysi den Vorsitz der Linksfraktion im Bundestag, seit 2007 ist er gemeinsam mit Lothar Bisky Parteivorsitzender. Oskar Lafontaine ist in dritter Ehe mit der Volkswirtin Christa Müller verheiratet und Vater von zwei Söhnen.

Darstellung: