Polizisten vor dem Kölner Dom | Bildquelle: dpa

Gruppen gehen auf Pakistaner und Syrer los Angriffe auf Ausländer in Kölner Innenstadt

Stand: 11.01.2016 04:24 Uhr

In der Kölner Innenstadt sind mehrere Ausländer von Gruppen angegriffen und verletzt worden. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Polizei hatte zuvor mitgeteilt, sie habe Hinweise auf Personengruppen erhalten, "die gezielt Provokationen suchen würden".

In Köln haben Gruppen von Gewalttätern nach Polizeiangaben Menschen mit pakistanischer und syrischer Staatsangehörigkeit angegriffen. Nach Angaben der Polizei ging eine Gruppe von etwa 20 Menschen gestern Abend in der Nähe des Hauptbahnhofs auf sechs Pakistaner los. Zwei der Pakistaner mussten mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wenig später hätten fünf Täter in derselben Straße einen 39-Jährigen mit syrischer Staatsangehörigkeit angegriffen und leicht verletzt. Ob die Übergriffe einen fremdenfeindlichen Hintergrund hatten, werde zurzeit noch ermittelt, sagte ein Polizeisprecher. Auch sei noch nicht klar, ob es zwischen beiden Taten einen Zusammenhang gebe.

Polizeikräfte in der Innenstadt verstärkt

Polizisten vor dem Kölner Dom | Bildquelle: dpa
galerie

Nach Hinweisen auf mögliche Gewalttaten hatte die Polizei gestern Abend ihre Präsenz verstärkt

Die Kölner Boulevardzeitung "Express" berichtet, eine Gruppe aus Rockern, Hooligans und Türstehern habe sich über Facebook verabredet, um in der Kölner Innenstadt "auf Menschenjagd" zu gehen. Die Kölner Polizei wollten diesen Bericht so nicht bestätigen. Sie hatte am Nachmittag aber mitgeteilt, sie habe "Hinweise auf Personengruppen erhalten, die gezielt Provokationen suchen würden". Daraufhin habe man die Polizeikräfte in der Innenstadt verstärkt.

Am Samstag hatte die Polizei in Köln nach Ausschreitungen eine Demonstration von Rechtsextremisten und Pegida-Anhängern aufgelöst, die wegen der Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht auf die Straße gegangen waren. Unter den Teilnehmern waren nach Polizeiangaben vor allem Hooligans. Sie hatten Flaschen, Knallkörper und Steine auf Polizisten, Passanten und Medienvertreter geworfen.

In der Silvesternacht hatten Gruppen junger Männer, offenbar vor allem aus dem nordafrikanisch-arabischen Raum, vor dem Kölner Hauptbahnhof zahlreiche Frauen sexuell bedrängt und bestohlen.

Gewalt gegen Ausländer am Abend in Köln
L. Krupp, DLF
11.01.2016 09:17 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 10. Januar 2016 um 20:00 Uhr.

Darstellung: