Ein Mädchen rechnet an einer Tafel | Bildquelle: dpa

Bildungsstudie TIMSS Deutsche Schüler nur Mittelmaß in Mathe

Stand: 29.11.2016 14:09 Uhr

Deutsche Viertklässler sind im internationalen Vergleich nur Mittelmaß in Mathe und in Naturwissenschaften. Das belegt die internationale Vergleichsstudie TIMSS. Viele andere Staaten schneiden deutlich besser ab.

Deutschlands Grundschüler haben besorgniserregende Probleme mit Mathematik. In diesem Unterrichtsfach sind sie laut Bildungsstudie TIMSS im internationalen Vergleich abgerutscht und liegen nun unterhalb des EU-Durchschnitts.

Die getesteten Schüler erreichten im Jahr 2015 einen Mittelwert von 522 Punkten. In den Jahren 2007 und 2011 kamen die damals teilnehmenden Kinder auf Werte von 525 und 528 Punkten. Im vergangenen Jahr lagen die Schüler in Mathe damit knapp unter dem Mittelwert der teilnehmenden EU-Staaten mit 527 Punkten und der OECD-Staaten mit 528 Punkten. Ein knappes Viertel (23,3 Prozent) der Viertklässler erreichte in Deutschland nicht einmal ein ausreichendes Niveau.

Nicht viel besser in Naturwissenschaften

In den Naturwissenschaften sieht es nicht viel besser aus: Dort blieben die Leistungen der deutschen Viertklässler zwar auf dem Niveau der Vorgängerstudie von 2011 - aber inzwischen nur noch knapp über dem EU-Wert. Die Schüler erreichten im Jahr 2015 mit 528 Punkten exakt das gleiche Niveau wie in den Jahren 2007 und 2011. In den teilnehmenden EU-Staaten lag der Mittelwert bei 525 Punkten, in den OECD-Staaten bei 527 Punkten. Der Anteil der deutschen Grundschüler, die kein ausreichendes Kompetenzniveau erreichen, verringerte sich leicht auf 21,6 Prozent.

Eine gute Nachricht gibt es aber auch: Den weltweiten Test-Mittelwert übertrifft Deutschland in beiden Fächern allerdings deutlich.

An der Studie nahmen in Deutschland rund 4000 Schüler an 204 Schulen teil. Weltweit beteiligten sich an der TIMSS-Untersuchung 48 Staaten und Regionen, darunter zahlreiche OECD- und EU-Staaten. Deutschland nimmt seit 2007 an den alle vier Jahre stattfindenden Studien teil. Die nächsten Tests sind für das Jahr 2019 geplant.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 29. November 2016 um 12:00 und 14:00 Uhr.

Darstellung: