Bildergalerie: Steinmeiers Weg in Bildern

Bilder

1/18

Steinmeiers Weg in Bildern

Staatssekretär im Bundeskanzleramt, Frank-Walter Steinmeier, 1999

Frank-Walter Steinmeier gilt als enger Vertrauter des damaligen Bundeskanzler Schröders (l.). Er folgt Schröder nach seiner Wahl zum Bundeskanzler 1998 nach Bonn. Dort wird er zunächst Staatssekretär im Bundeskanzleramt. Im Sommer 1999 wird er Chef der Behörde. Hier zieht er die Strippen im Hintergrund, ist maßgeblich an den Hartz-Reformen und der Agenda 2010 beteiligt. | Bildquelle: picture alliance /

Staatssekretär im Bundeskanzleramt, Frank-Walter Steinmeier, 1999

Frank-Walter Steinmeier gilt als enger Vertrauter des damaligen Bundeskanzler Schröders (l.). Er folgt Schröder nach seiner Wahl zum Bundeskanzler 1998 nach Bonn. Dort wird er zunächst Staatssekretär im Bundeskanzleramt. Im Sommer 1999 wird er Chef der Behörde. Hier zieht er die Strippen im Hintergrund, ist maßgeblich an den Hartz-Reformen und der Agenda 2010 beteiligt.

Frank-Walter Steinmeier

Beginn von Schwarz-Rot: Steinmeier legt am 22.11.2005 den Amtseid ab. Er wird Außenminister der ersten Großen Koalition unter Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Frank-Walter Steinmeier und US-Außernministerin Condoleezza Rice

Steinmeier und US-Außenministerin Condoleezza Rice während der "Berliner Konferenz zur Unterstützung der palästinensischen zivilen Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit" im Juni 2008.

German Foreign Minister Frank-Walter Steinmeier sits in a helicopter

Besuch am Hindukusch: Steinmeier auf dem Weg ins nordafghanische Masar-i-Scharif im Juli 2008.

Frank-Walter Steinmeier (l.) und Franz Müntefering

Das neue Spitzenteam der SPD beim Sonderparteitag im Oktober 2008. Franz Müntefering wird zum SPD-Vorsitzenden gewählt, Steinmeier freut sich über die offizielle Kür zum Kanzlerkandidaten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier

Mindestens eine offene Frage bleibt gegen Ende der "GroKo": Was wird aus der Zusammenarbeit dieser beiden? Steinmeier will seiner Chefin Merkel das Amt abjagen.

Steinmeier präsentiert das Kompetenzteam der SPD

Gute Laune beim Mannschaftsfoto: Steinmeier präsentiert auf der Klausurtagung der SPD in Potsdam im Juli 2009 sein Kompetenzteam für die Bundestagswahl.

Frank-Walter Steinmeier

Steinmeier hält im August 2009 eine Grundsatzrede zur Wirtschaftspolitik. Dabei stellt er seinen "Deutschland-Plan" vor und erntet dafür heftige Kritik von den anderen Parteien. Sie spotten vor allem über einen Kernpunkt des Papiers: Steinmeier hält es für realistisch, in Deutschland bis zum Jahr 2020 vier Millionen neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Kanzlerin Merkel und Vizekanzler Steinmeier beim TV-Duell

Kanzlerin Merkel und Vizekanzler Steinmeier beim TV-Duell - im Kampf um die Kanzlerschaft. Mit ihrem Kanzlerkandidaten Steinmeier unterliegen die Sozialdemokraten mit 23 Prozent deutlich und mussten zurück in die Opposition. Ein Minusrekord, Schwarz-Gelb regiert, Steinmeier ist als Chef der SPD-Bundestagsfraktion Oppositionsführer.

Frank-Walter-Steinmeier mit seiner Frau Elke Büdenbender beim offiziellen Staatsbankett für die britische Königin Elizabeth II, vor dem Schloss Bellevue.

Im Jahr 2010 erkrankt Steinmeiers Ehefrau, er spendet ihr eine Niere und zieht sich für eine Zeit aus der Politik zurück. Elke Büdenbender wird wieder gesund, hier zu sehen beim offiziellen Staatsbankett für die britische Königin Elizabeth II, vor dem Schloss Bellevue.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU, r) spricht neben Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD, l) am 26.10.2016 vor Beginn der Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt in Berlin.

2013 geht die zweite Große Koalition unter Merkel an den Start, Steinmeier wird zum zweiten Mal Außenminister. Das Amt liegt ihm, es macht ihm Freude - auch wenn sich die Krisen häufen: Ukraine, Libyen, Irak, Syrien und, und, und.

Kerry und Steinmeier in Wien im Juni 2014

Zwei, die sich einig sind: Außenminister John Kerry und Steinmeier bei den Atomwaffen-Gesprächen mit dem Iran, im Juni 2014 in Wien.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier wird am 17.03.2016 vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags zu seiner Zeit als Chef des Bundeskanzleramts (1999 - 2005) vernommen.

Bundesaußenminister Steinmeier wird am 17.03.2016 vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags zu seiner Zeit als Chef des Bundeskanzleramts (1999 - 2005) vernommen. Hier sollen das Ausmaß und die Hintergründe der Ausspähungen durch ausländische Geheimdienste in Deutschland aufgeklärt werden.

Außenminister Steinmeier beim EU-Ratstreffen für Auswärtige Angelegenheiten mit seinen Kollegen.

Geübt auf internationalem Parkett: Außenminister Steinmeier beim EU-Ratstreffen für Auswärtige Angelegenheiten mit seinen Kollegen. Hier weiß er bereits, dass auch die Union seine Kandidatur zum Bundespräsidenten unterstützt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier auf dem Weg zur Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt.

Für sie ist die Entscheidung für Steinmeier als neuen Bundespräsidenten "eine Entscheidung der Vernunft". Bundeskanzlerin Merkel und Bundesaußenminister Steinmeier auf dem Weg zur Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt.

Horst Seehofer, Steinmeier, Angela Merkel und sigmar Gabriel

Pressekonferenz am 16. November unter der Kuppel des Reichstag. Steinmeier ist nun offizieller Kandidat für das Bundespräsidentenamt. "Es ist mir eine große Ehre, in diesen stürmischen Zeiten für das höchste Staatsamt vorgeschlagen zu werden", sagte er.

Steinmeier nach der Wahl

Am 12. Februar wählt die Bundesversammlung den SPD-Politiker zum 12. Bundespräsidenten Deutschlands gewählt. Den Stolz nicht ganz verbergend schreitet er zum Rednerpult.

Amtsübergabe Schloss Bellevue

Amtsübergabe in Schloss Bellevue am 18. März 2017: Der neue Bundespräsident Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender verabschieden Joachim Gauck und Daniela Schadt.

Weitere Bildergalerien

Darstellung: