Hilfsaufruf für Flüchtlinge Til Schweiger nach Spendenaufruf wüst beschimpft

Stand: 21.07.2015 09:16 Uhr

Eigentlich wollte Schauspieler Til Schweiger nur Flüchtlingen helfen. Er rief über seine Facebookseite dazu auf, eine Spendenaktion des "Hamburger Abendblatts" zu unterstützen. Dass er dafür so vehement beschimpft werden würde, damit hatte er nicht gerechnet, sagte er dem nachtmagazin.

Schauspieler Til Schweiger im Gespräch
nachtmagazin, 20.07.2015

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Was war passiert? Til Schweiger hat mehr als eine Million Fans bei Facebook. Seine Fans rief der Schauspieler und Regisseur auf der Internetplattform auf, Flüchtlingen zu helfen. Konkret warb er für eine Spendenaktion des "Hamburger Abendsblatts".

Für diese Mitteilung auf Facebook erntet Schweiger nicht nur Zuspruch, sondern auch viele hämische Kommentare. Nur wenige Minuten später schreibt der Schauspieler wieder auf Facebook: "Oh Mann- ich habs befuerchtet!! Ihr seid zum Kotzen!"

Und die Aktion? War trotzdem sehr erfolgreich: Gestern wurde die Redaktion überrannt, mehrere LKW-Ladungen Spenden wurden für Flüchtlinge gepackt.

Aktion des Hamburger Abendblattes stößt auf große Resonanz
nachtmagazin 00:23 Uhr, 21.07.2015, Kerstin Klein, NDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: