Plastikteile gefunden Lidl ruft gehackte Tomaten zurück

Stand: 02.08.2018 19:47 Uhr

Lidl ruft wegen möglicher Verunreinigungen Dosen mit gehackten Tomaten zurück. Die betroffenen Chargen dürfen nicht verzehrt werden und können bei dem Discounter umgetauscht werden.

Wegen möglicher Plastikstücken in Dosen mit gehackten Tomaten hat der italienische Lebensmittelhersteller Le Specialità Italiane srl sein Produkt zurückgerufen. Die "Gehackten Tomaten in Tomatensaft mit Basilikum, 400g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31. Dezember 2020 aus der Charge L327NDB 6A-31/12/2020 SI LB 224 wurde vom Discounter Lidl vertrieben.

Dose "Gehackte Tomaten in Tomatensaft mit Basilikum, 400g" - Foto: Lidl | Bildquelle: obs
galerie

Die Tomaten dürfen nicht mehr verzehrt werden.

Verletzungsgefahr durch Verunreinigungen

Wegen möglicher Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren, warnte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.

Betroffen sind alle Bundesländer außer dem Saarland. Lidl nahm das Produkt inzwischen aus dem Sortiment. Kunden, die ihre Ware umtauschen wollen, könnten dies in allen Lidl-Filialen tun.

Darstellung: