Obama erinnerte in seiner Rede an die wechselvolle Geschichte des Brandenburger Tors.

Berlin-Besuch geplant Obama kommt zum Kirchentag

Stand: 11.04.2017 14:49 Uhr

Im November war er noch als US-Präsident in Berlin, im Mai will Obama wieder in die Hauptstadt kommen - diesmal zum Evangelischen Kirchentag. Am Himmelfahrtstag soll er vor dem Brandenburger Tor sprechen.

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama wird zum Evangelischen Kirchentag nach Deutschland kommen. Das teilten die Organisatoren des Kirchentags mit. Obama wird am 25. Mai - dem Himmelfahrtstag - mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Brandenburger Tor in Berlin auftreten.

Die Diskussion zum Thema "Engagiert Demokratie gestalten - Zuhause und in der Welt Verantwortung übernehmen" werde vom Kirchentag und der Obama-Stiftung gemeinsam verantwortet und vorbereitet. "Einige von Barack Obamas Reden sind wie Predigten. Auch deswegen wird es spannend, was er zu sagen hat", erklärte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, zu dem prominenten Kirchentagsgast.

Dt. Ev. Kirchentag @kirchentag_de
Wir freuen uns mit @ObamaFoundation auf das Gespräch von @BarackObama und Angela Merkel beim #dekt17 am 25. Mai am Brandenburger Tor. https://t.co/xh2sG6eGqH

Feierlichkeiten 500 Jahre nach der Reformation

Der Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 24. bis 28. Mai in Berlin und Lutherstadt Wittenberg statt. Er steht im Jahr des 500. Reformationsjubiläums unter der Losung "Du siehst mich". 1517 hatte der Theologe Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel verfasst und sie der Überlieferung nach an die Tür der Wittenberger Schlosskirche geschlagen. In Wittenberg ist für den 28. Mai zum Abschluss ein großer Festgottesdienst geplant. Dieser wird vom südafrikanischen Bischof Thabo Makgoba gehalten, für Bedford-Strohm eine "religiöse Führungsgestalt und moralische Autorität".

Barack Obama war in seiner Funktion als US-Präsident erst im November 2016 überraschend in Berlin. Es war sein dritter - und letzter - offizieller Besuch als US-Präsident in der deutschen Hauptstadt. Bereits im Wahlkampf für seine erste Amtszeit war Obama im Sommer 2008 nach Berlin gereist und hatte das Publikum mit einer Rede begeistert. Obama gehörte früher einer christlichen Kirchengemeinde in Chicago an.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 11. April 2017 um 11:00 Uhr

Darstellung: