Bilder

1/2

FAQ: Gericht prüft Medizin-Studienplatzvergabe

Eine Schülerin unterstreicht das Wort "Abitur" an der Tafel.

De facto haben Abiturienten mit einem Notendurchschnitt von 1,8 oder schlechter kaum Aussicht, in absehbarer Zeit einen Medizin-Studienplatz zu ergattern. | Bildquelle: dpa

Eine Schülerin unterstreicht das Wort "Abitur" an der Tafel.

De facto haben Abiturienten mit einem Notendurchschnitt von 1,8 oder schlechter kaum Aussicht, in absehbarer Zeit einen Medizin-Studienplatz zu ergattern.

Bundesverfassungsgericht

Möglicherweise stellt Karlsruhe neue Kriterien auf, wie das Grundrecht auf freie Wahl des Berufes auszulegen ist.

Darstellung: