Helmut Kohl | Bildquelle: REUTERS

Reaktionen auf Kohls Tod "Ein großer Europäer ist gegangen"

Stand: 16.06.2017 18:43 Uhr

Politiker in Deutschland und der ganzen Welt haben mit Trauer und Bestürzung auf den Tod Helmut Kohls reagiert. Sie würdigten ihn als "großen Europäer", als Vater der deutschen Einheit und als großen Staatsmann.

Der Tod des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl hat in Deutschland und international Trauer aufgelöst.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel würdigte den Altkanzler als "großen Deutschen" und "großen Europäer". "Er war ein großer Staatsmann, ein großer deutscher Politiker und vor allem ein großer Europäer, der sehr viel dafür getan hat, dass nicht nur die Deutsche Einheit gekommen ist, sondern auch dass Europa zusammengewachsen ist", sagte Gabriel. Das sei das "große Vermächtnis" Kohls.

"Ein großer Politiker"

Julia Klöckner @JuliaKloeckner
Wir trauern um den Kanzler der Einheit,Ehrenbürger Europas,unseren ehemaligen Ministerpäsidenten,CDU-Landesvorsitzenden.Ein großer Politiker

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner bezeichnete Kohl als "großen Politiker". Die rheinland-pfälzische CDU-Landes- und Fraktionschefin schrieb am Freitag auf Twitter: "Wir trauern um den Kanzler der Einheit, Ehrenbürger Europas, unseren ehemaligen Ministerpräsidenten, CDU-Landesvorsitzenden. Ein großer Politiker."

Kohl war CDU-Landesvorsitzender in Rheinland-Pfalz von 1966 bis 1974 und Ministerpräsident von 1969 bis 1976. Er wohnte zuletzt in Ludwigshafen-Oggersheim.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erfuhr während einer Reise nach Rom vom Tod ihres Vorgängers. Sie will sich am Abend in der Residenz der deutschen Botschafterin öffentlich äußern.

"Verdienste um unser Land sind unschätzbar"

Auch die CSU trauert um den langjährigen Vorsitzenden ihrer Schwesterpartei CDU. "Helmut Kohl war ein großer Staatsmann, seine Verdienste um unser Land sind unschätzbar", twitterten die Christsozialen.

CSU @CSU
Wir trauern um Altkanzler Helmut #Kohl. Helmut Kohl war ein großer Staatsmann, seine Verdienste um unser Land sind unschätzbar. https://t.co/LUWjt7XGW3

Leidenschaftlicher und großer Europäer

FDP-Chef Christian Lindner würdigte den verstorbenen Altkanzler als "leidenschaftlichen Europäer".

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir erinnerte an Konflikte mit Kohl, lobte aber auch den "großen Europäer". Er sagte: "Bei allem Streit, den wir mit Helmut Kohl und seiner Partei immer hatten - aber in einer Frage haben wir uns immer in großer Achtung verneigt vor Helmut Kohl und seinem Lebenswerk."

EU-Flaggen in Brüssel auf Halbmast

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zeigte sich tief betroffen vom Tod Kohls. "Helmut Kohl war ein großer Europäer und ein sehr guter Freund", teilte Juncker mit. "Ohne Helmut Kohl gäbe es den Euro nicht."

Der frühere luxemburgische Ministerpräsident erklärte: "Nur drei Menschen - Jean Monnet, Jacques Delors und Helmut Kohl - haben für ihre Verdienste für die europäische Zusammenarbeit die Ehrenbürgerschaft Europas erhalten." Das mache den Verlust umso größer - politisch wie menschlich.

In Gedenken wehen deshalb die Europaflaggen vor den europäischen Institutionen auf Halbmast.

Arnim Stauth, ARD Brüssel, zu den Brüsseler Reaktionen
tagesschau 18:00 Uhr, 16.06.2017

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

"Wahrer Freund der Freiheit"

Der frühere US-Präsident George H. W. Bush sprach von Kohl als "wahren Freund der Freiheit". "Er ist der Mann, den ich als einen der größten politischen Führungsfiguren im Nachkriegseuropa ansehe", heißt es in einem Statement von Bush, das sein Büro verbreitete. Bush war einer der US-Präsidenten, die während Kohls Amtszeit im Weißen Haus waren.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 16. Juni 2017 um 19:00 Uhr.

Darstellung: