Schweigeminute für Altkanzler Kohl im Bundestag | Bildquelle: AFP

Bundestag gedenkt Kohl Schweigeminute für "sturen" Einheitskanzler

Stand: 22.06.2017 10:45 Uhr

Mit einer Schweigeminute hat der Bundestag des verstorbenen Altkanzlers Kohl gedacht. Bei der Gedenkfeier erinnerte Parlamentspräsident Lammert an den "sturen" Einheitskanzler, ohne den "die deutsche Einheit schwer vorstellbar" sei.

Der Bundestag hat der Verdienste des nach langer Krankheit gestorbenen Altkanzlers Helmut Kohl gedacht. "Wir verdanken es wesentlich ihm, dass sie heute Realität ist, die friedliche Einheit unseres Landes in einem freien und befriedeten Europa", sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert bei einer Gedenkfeier des Parlaments für Kohl.

Bundestagspräsident Lammert würdigt Altkanzler Kohl
tagesschau 12:00 Uhr, 22.06.2017, Matthias Deiß, ARD Berlin

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Er habe der damaligen friedlichen Revolution in der DDR "ihre ehrgeizige politische Richtung" gegeben. Kohl habe nicht allein die deutsche Einheit bewirkt - sie sei ohne ihn aber schwer vorstellbar.

"Er teilte hart aus und steckte heftig ein"

Lammert würdigte den Altkanzler als "Verbindungsglied zweier Epochen". Die eine half er zu überwinden, für die andere legte er die Grundlagen. Kohl sei ein "leidenschaftlicher Parlamentarier und wichtiger Redner" gewesen. "Er teilte hart aus und steckte heftig ein". Zu seinem Charakter hätten genauso sein "deftiger Charme und spöttischer Humor" wie auch sein "besonderes Gespür für Menschen" gehört.

Quelle: picture-alliance / dpa | Bildquelle: picture alliance / Boris Roessle
galerie

Trauer um Helmut Kohl

In seiner Rede erinnerte Lammert aber auch an die Niederlagen und Schwächen des Altkanzlers: "Kohls Weg säumten nicht zuletzt Verletzungen - die er selbst erlitt und die er anderen zufügte", so der Bundestagspräsident.

"Außergewöhnlich sture Persönlichkeit"

Er sprach auch Kohls Spendenaffäre 1999 an: "Manche Fehler räumte Kohl selbst ein. Dass sein Abschied nach dem Verlust der Regierungsverantwortung auch aus der aktiven Politik so wurde, wie es in der Formulierung seines Biografen Hans-Peter Schwarz die Umstände der 'kreativen Verschleierung von Parteispenden' am Ende erzwangen, hängt wieder mit der außergewöhnlichen, bisweilen auch außergewöhnlich sturen Persönlichkeit Kohls zusammen."

Im Anschluss an Lammerts Rede erhoben sich die Bundestagsabgeordneten zu einer Schweigeminute. An der Würdigung Kohls im Bundestag nahmen auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sowie die Alt-Bundespräsidenten Joachim Gauck und Horst Köhler teil.

16 Jahre im Kanzleramt

Kein Bundeskanzler war bisher länger im Amt als Kohl, der Deutschland von 1982 bis 1998 regierte. Neben den 16 Jahren im Kanzleramt war er auch über 25 Jahre Parteivorsitzender der CDU.

Kaiserdom von Speyer | Bildquelle: dpa
galerie

Im Kaiserdom von Speyer soll die Totenmesse für Altkanzler Kohl stattfinden.

Kohl war am vergangenen Freitag im Alter von 87 Jahren in seinem Geburtsort Ludwigshafen gestorben. Für ihn wird am 1. Juli erstmals ein europäischer Trauerakt ausgerichtet. Dabei sollen in Straßburg unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel, der französische Staatspräsident Emmanuel Macron und Ex-US-Präsident Bill Clinton sprechen.

Im Anschluss ist ein nationales Trauerzeremoniell in Speyer geplant, wo Kohl dann auch beigesetzt wird.

Trauer im Bundestag: Norbert Lammert erinnert an Helmut Kohl
M. Mair, ARD Berlin
22.06.2017 12:03 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 22. Juni 2017 um 10:00 Uhr.

Darstellung: