Teilnehmer des 36. Evangelischen Kirchentags versammeln sich in Wittenberg auf dem Festgelände zum Gottesdienst "Nacht der Lichter". | Bildquelle: dpa

Evangelischer Kirchentag Zum Abschluss nah bei Luther

Stand: 28.05.2017 12:15 Uhr

Etwa 100.000 Gläubige werden zum Abschlussgottesdienst des Kirchentags in der Luther-Stadt Wittenberg erwartet. Nach einer "Nacht der Lichter" begrüßten Hunderte Besucher mit einer Andacht bei Sonnenaufgang den letzten Tag des Christenfestes.

Zum Abschluss des Evangelischen Kirchentages haben sich Zehntausende Gläubige zu einem Gottesdienst in der Luther-Stadt Wittenberg versammelt. Die Feier unter strahlend blauem Himmel auf den Elbwiesen bildet einen Höhepunkt des fünftägigen Glaubensfestes. Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nimmt an dem Gottesdienst teil. Hinterher sind ein Picknick und ein Abschlusskonzert geplant, unter anderem mit dem Liedermacher Konstantin Wecker.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender | Bildquelle: REUTERS
galerie

Mit in Wittenberg dabei: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender

Wegen der zu erwartenden Hitze mit Temperaturen von mehr als 30 Grad sorgten die Veranstalter vor: 320 000 Flaschen Wasser und 10 000 Tuben Sonnencreme stehen bereit. Auf dem gesamten rund 40 Hektar großen Festgelände gibt es kaum Schatten.

Festgottesdienst in Wittenberg zum Abschluss des Kirchentages
tagesschau 13:30 Uhr, 28.05.2017, Iris Völlnagel, MDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Der Tag hatte mit einer musikalischen Andacht bei Sonnenaufgang begonnen. Leise Klänge von Trommeln und einer Posaune stimmten die Besucher auf der Festwiese an der Elbe auf den Abschluss des Protestantentreffens ein.

Hunderte Besucher waren bereits am Samstagabend gekommen - mit Schlafsäcken im Gepäck, um die "Nacht der Lichter" zu erleben. Die Brüder des internationalen, ökumenischen Männerordens Taizé aus der französischen Stadt sangen und hielten Andacht, während sich über die Wiese ein Meer brennender Kerzen ausbreitete.

Das am Mittwoch begonnene Protestantentreffen in Berlin und Wittenberg steht im Zeichen des 500. Reformationsjubiläums. Die Organisatoren zählten rund 106.000 Dauerteilnehmer. An sechs regionalen "Kirchentagen auf dem Weg" beteiligten sich bis Samstag etwa 50.000 Menschen.

Alle Treffen führten zum Abschluss nach Wittenberg. Von Berlin fahren seit dem frühen Morgen in kurzen Abständen ICE-Züge in die Lutherstadt.

Im Zeichen Martin Luthers

Abbild Martin Luther auf einer Tasche | Bildquelle: dpa
galerie

In diesem Jahr feiert die evangelische Kirche 500 Jahre Reformation.

In Wittenberg hatte Martin Luther (1483-1546) im Jahr 1517 seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht, die er der Überlieferung nach am 31. Oktober an die Tür der dortigen Schlosskirche nagelte.

Der Thesenanschlag gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation, die die Spaltung in evangelische und katholische Kirche zur Folge hatte.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 28. Mai 2017 um 10:00 Uhr.

Darstellung: