Interview

Monaco-Fan in Dortmund "Alles war mit BVB-Fahnen gepflastert"

Stand: 12.04.2017 15:02 Uhr

Stéphane Vadez war mit seiner Familie für das Champions-League-Spiel aus Frankreich angereist. Im Interview mit tagesschau.de erzählt er, wie er nach der Absage eine Übernachtungsmöglichkeit bei einem BVB-Fan fand.

tagesschau.de: Wie haben Sie den Anschlag auf den BVB-Bus erlebt?

Stéphane Vadez: Ich war mit meinen Kindern - 13 und 16 Jahre alt - gerade in Dortmund angekommen. Wir waren ziemlich erschöpft nach sechs Stunden Fahrt von Reims in der Champagne - wir standen unterwegs im Stau. Als wir in Dortmund ankamen, waren wir ziemlich schockiert. Meine Tochter war total enttäuscht, sie hatte sich so auf das Spiel gefreut.

AS-Monaco-Fan Stèphane Vadez und seine Kinder | Bildquelle: Stéphane Vadez
galerie

AS-Monaco-Fan Stèphane Vadez und seine Kinder

tagesschau.de: Was haben Sie dann getan?

Vadez: Mein erster Reflex war, uns ein Hotelzimmer zu suchen, weil wir alle so erschöpft waren. Aber dann fand meine Frau auf Twitter #bedforawayfans, also das Angebot von BVB-Fans, angereiste Anhänger von AS Monaco bei sich zu Hause aufzunehmen. Ich habe dann meine Anfrage verschickt, und die Reaktion war unglaublich. Ich habe sofort 15 oder 20 Antworten bekommen, alle von BVB-Fans, die uns bei sich aufnehmen wollten. Ich habe mich dann für eine Frau mit einer Tochter entschieden, da haben wir dann die Nacht verbracht.

tagesschau.de: Wie war das für Sie, dort zu übernachten?

Vadez: Es war unglaublich. Die ganze Wohnung war mit BVB-Fahnen gepflastert. Wir haben dann ein Bier zusammen getrunken und heute Morgen gab es für meine Kinder und mich ein richtiges französisches Frühstück mit Croissants. Wir haben Adressen ausgetauscht, und sie werden uns in Reims besuchen.

tagesschau.de: Wie geht der Tag für Sie weiter?

Vadez: Wir waren heute zuerst bei dem Hotel, in dem die Spieler des AS Monaco übernachten. Meine Kinder wollten sie gestern schon sehen, und jetzt sind sie unglaublich glücklich, dass wir zum Hotel fahren konnten. Allerdings waren viele bewaffnete Polizisten vor Ort. Heute Abend geht es dann zum Spiel.

tagesschau.de: Haben Sie keine Angst um Ihre Kinder bei dem Spiel?

Vadez: Überhaupt nicht, wir fühlen uns gut beschützt. Außerdem wären meine Kinder wahnsinnig enttäuscht: Sie freuen sich auf das Spiel, genau wie ich auch.

tagesschau.de: Wie sehr geht es heute Abend um das Spielergebnis?

Vadez: Überhaupt nicht, das ist absolut zweitrangig. Heute Abend geht es um mehr als Sport.

Das Interview führte Maiken Nielsen für tagesschau.de

Über dieses Thema berichtete am 12. April 2017 tagesschau24 um 16:00 Uhr und die tagesschau um 09:00 Uhr und 17:00 Uhr.

Darstellung: