Der Herbststurm und die Auswirkungen "Christian" legt den Zugverkehr lahm

Stand: 29.10.2013 05:23 Uhr

Der erste große Herbststurm in diesem Jahr hat nicht nur für Verwüstungen und Todesopfer gesorgt, sondern auch viele wichtige Verkehrswege gekappt, vor allem im Norden Deutschlands. Nördlich der Linie Dortmund-Hannover-Berlin fuhren am Montagabend kaum noch Züge: Besonders schlimm traf es Schleswig-Holstein, wo reihenweise Bäume umknickten und der ganze Regionalverkehr zum Erliegen kam.

Zugausfälle wegen Orkantief: Ansturm auf einen Info-Point der Deutschen Bahn in Hamburg-Altona. (Bildquelle: dpa)
galerie

Ansturm auf einen Info-Point der Deutschen Bahn im Hamburger Bahnhof Altona.

Das Chaos geht weiter

Zwar entspannt sich die Wetterlage inzwischen, dennoch müssen Reisende auch heute noch mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen. Im Fernverkehr bleibt die Strecke zwischen Hamburg und Kiel gesperrt, wie eine Sprecherin der Bahn mitteilte. Im Nahverkehr entfallen unter anderem die Züge zwischen Kiel und Flensburg sowie Bremen und Oldenburg. Wann die Züge wieder normal fahren, werde sich im Laufe des Vormittags entscheiden. Die Bahn bat alle Reisenden, sich vor Fahrtantritt unter der Telefonnummer 0180 6996633 über die Zugverbindungen zu erkundigen.

Verkehrschaos durch Sturmtief in Norddeutschland
T. Grieß, DLF
28.10.2013 19:29 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Viele Flüge fielen aus

Am Flughafen Düsseldorf fielen am Montag mehrere Flüge aus. Auf dem Hamburger Flughafen konnten rund 1500 Passagiere an Bord von 15 gelandeten Maschinen zunächst nicht aussteigen. Die Kapitäne öffneten aus Sicherheitsgründen ihre Flugzeuge nicht. Um 14.45 Uhr musste die Abfertigung für etwa zweieinhalb Stunden eingestellt werden. Mehrere Flüge in die Hansestadt wurden gestrichen.

Auch Autofahrer waren betroffen: So war der Verkehr auf der A2 in Niedersachsen bei Helmstedt zeitweise lahmgelegt, weil ein Baum auf eine Stromleitung gefallen war. In Thüringen kam am Mittag auf der Autobahn 71 zwischen Ilmenau-West und Gräfenroda in beide Fahrtrichtungen der Verkehr zum Erliegen. Bei starkem Wind mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde hatten sich zuvor mehrere Lastwagen quergestellt.

Schwerer Herbststurm fegt über Deutschland
tagesschau 20:00 Uhr, 28.10.2013, Sonja Gerhardt, WDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 28. Oktober 2013 um 20:00 Uhr.

Darstellung: