Polizei

Niedersachsen Mutmaßliches IS-Mitglied verhaftet

Stand: 21.12.2016 17:44 Uhr

In Niedersachsen hat die Polizei einen 24-jährigen Marokkaner verhaftet, der Mitglied der IS-Terrormiliz sein soll. Der Mann gehörte offenbar zum Umfeld des mutmaßlichen Drahtziehers der Pariser Anschläger vom 13. November 2015, Abdelhamid Abaaoud.

In Niedersachsen hat die Polizei ein mutmaßliches Mitglied der Torrormiliz "Islamischer Staat" festgenommen. Wie die Bundesanwaltschaft mitteilte, lag gegen den Marokkaner Redouane S. ein Haftbefehl vor. Die Wohnung des 24-Jährigen wurde durchsucht und er bereits dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Abdelhamid Abaaoud
galerie

Abdelhamid Abaaoud war der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge von Paris am 13. November 2015.

Der Mann wird verdächtigt, in den Jahren 2014 und 2015 Mitglied der IS-Terrormiliz gewesen zu sein und dabei der Gruppe um Abdelhamid Abaaoud angehört zu haben. Abaaoud war der mutmaßliche Planer und Drahtzieher der Anschläge von Paris am 13. November 2015 und wurde wenige Tage nach den Attentaten bei einer Razzia in Paris getötet.

Mehr zum Thema

Nach Angaben der Bundesanwaltschaft soll der nun festgenommene Marokkaner von Oktober 2014 bis zum Frühjahr 2015 Wohnungen in der Türkei und Griechenland gesichert haben, die zur Anschlagsvorbereitung dienten. Zudem war er offenbar in die von Abaaoud angeleiteten Planungen und Vorbereitungen des vereitelten Anschlags im belgischen Vervier im Januar 2015 eingeweiht. Auch nach seiner Einreise nach Deutschland im Mai 2015 soll er in Kontakt zu der Gruppe um Abaaoud gestanden und sich für weitere Anweisungen bereitgehalten haben.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 21. Dezember 2016 um 20:00 Uhr.

Darstellung: