Das Wahl-ABC

Welche Stimme ist bei der Bundestagswahl die entscheidende? Wer profitiert von Ausgleichsmandaten? Was macht der Bundeswahlleiter? Und: Sind Selfies im Wahllokal erlaubt? tagesschau.de erklärt wichtige Begriffe und Regeln rund um die Wahl.

 
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Leerer Plenarsaal des Deutschen Bundestages | Bildquelle: picture alliance / Wolfgang Kumm

Wahl-ABC zur Bundestagswahl N - "Nachrücker"

Stand: 11.08.2017 07:45 Uhr

Nachrücker

Im Laufe einer Wahlperiode (vgl. Wahlperiode) kommt es immer wieder vor, dass Abgeordnete sterben oder ihr Mandat (vgl. Mandat) niederlegen. In diesen Fällen wird der frei gewordene Sitz durch Nachrücker derselben Partei besetzt. Das Mandat geht dann an einen noch nicht berücksichtigten Bewerber der Landesliste (vgl. Landesliste) in dem Bundesland, in dem der ausgeschiedene Abgeordnete seinen Sitz errungen hatte. Diese Nachrücker werden auch als Listennachfolger bezeichnet. In der nun zu Ende gehenden Wahlperiode wurden 27 ausgeschiedene oder verstorbene Abgeordnete durch Nachrücker im Parlament ersetzt.

Leerer Plenarsaal des Deutschen Bundestages | Bildquelle: picture alliance / dpa
galerie

Frei gewordene Sitze im Bundestag werden durch Nachrücker neu besetzt.

Darstellung: