Idylle pur an der Mecklenburger Seenplatte | Bildquelle: imago/imagebroker

Vor der Bundestagswahl Deutschlands ungewöhnlichste Wahlkreise

Stand: 17.09.2017 05:29 Uhr

Wo wählen die Menschen am "normalsten"? In welchem Wahlkreis wohnen die meisten Schulabbrecher? Wo die meisten Alten? Das sind die außergewöhnlichsten Wahlkreise in Deutschland.

Von Jonas Schreijäg und Nil Idil Çakmak, tagesschau.de

2/13
Der Unkonventionellste
 

Der Durchschnittlichste

Der Einseitigste
 
3/13
Der Durchschnittlichste
 

Der Einseitigste

Die meisten und die wenigsten Nichtwähler
 
4/13
Der Einseitigste
 

Die meisten und die wenigsten Nichtwähler

Der Jüngste
 
5/13
Die meisten und die wenigsten Nichtwähler
 

Der Jüngste

Der Älteste
 
6/13
Der Jüngste
 

Der Älteste

Die meisten und die wenigsten Arbeitslosen
 
7/13
Der Älteste
 

Die meisten und die wenigsten Arbeitslosen

Der Ärmste und der Reichste
 
8/13
Die meisten und die wenigsten Arbeitslosen
 

Der Ärmste und der Reichste

Der Größte und der Kleinste
 
9/13
Der Ärmste und der Reichste
 

Der Größte und der Kleinste

Die meisten und die wenigsten Ausländer
 

Wasser und Wälder - mit diesen beiden Begriffen lässt sich die Mecklenburgische Seenplatte kompakt zusammenfassen. Weil in der Touristenregion wenige Menschen leben, muss der Gesetzgeber den Wahlkreisradius weit spannen, um genügend Wähler einzubeziehen. Der Wahlkreis Mecklenburgische Seenplatte II - Landkreis Rostock III ist mit 6250,3 Quadratkilometern der größte Wahlkreis Deutschlands. Er umfasst 184 Gemeinden.

Der Wahlkreis ist außerdem sehr dünn besiedelt: 40,9 Menschen wohnen dort im Schnitt auf einem Quadratkilometer - die zweitniedrigste Bevölkerungsdichte aller Wahlkreise in Deutschland. Durchschnittlich wohnen in Deutschland rund 230 Menschen auf einem Quadratkilometer.

Der kleinste Wahlkreis Deutschlands hat einen langen Namen: Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg - Prenzlauer Berg Ost. Auf nur 26,9 Quadratkilometern leben hier im Vergleich zu den anderen Wahlkreisen die meisten Menschen auf engem Raum - nämlich 12.655 Personen pro Quadratkilometer (Mehr zu dem Wahlkreis unter: "Der Unkonventionellste").

Wahlkreis Mecklenburgische Seenplatte II – Landkreis Rostock III 2013: CDU: 45,1,%, SPD: 17,2%, Die Linke: 21,5%, Grüne: 3,3%, FDP: 2,1%, AfD: 5,1%

Wahlkreis Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg – Prenzlauer Berg Ost 2013: CDU: 15,4%, SPD: 24,0%, Die Linke: 25,1%, Grüne: 20,8 %, FDP: 2,2%, AfD: 2,8%

Idylle pur an der Mecklenburger Seenplatte | Bildquelle: imago/imagebroker
galerie

Die Mecklenburgische Seenplatte: Teil des größten Wahlkreises Deutschlands.

10/13
Der Größte und der Kleinste
 

Die meisten und die wenigsten Ausländer

Die meisten Schulabbrecher und die meisten Abiturienten
 
11/13
Die meisten und die wenigsten Ausländer
 

Die meisten Schulabbrecher und die meisten Abiturienten

Am familienfreundlichsten
 
12/13
Die meisten Schulabbrecher und die meisten Abiturienten
 

Am familienfreundlichsten

Die meisten Autos
 
13/13
Am familienfreundlichsten
 

Die meisten Autos

Über dieses Thema berichtete NDR Hamburg Journal am 16. September 2017 um 09:48 Uhr.

Darstellung: