Ein Fernbus steht am Bahnhof in Freiburg neben einem ICE-Zug der Deutschen Bahn.  | Bildquelle: dpa

Statistisches Bundesamt Mehr Bahn, weniger Fernbus

Stand: 21.09.2017 13:26 Uhr

Mehr Menschen haben im ersten Halbjahr 2017 die Bahn genutzt. Damit setzt sich ein Trend des vergangenen Jahrzehnts fort. Im Fernbusmarkt scheint der Boom dagegen vorerst gebremst: Hier gingen die Fahrgastzahlen leicht zurück.

Im ersten Halbjahr 2017 haben mehr Menschen die Bahn genutzt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das zeigen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Rund 1,3 Milliarden Menschen waren im ersten Halbjahr 2017 mit S- und Regional-Bahnen sowie anderen Bahnen unterwegs. Das sind 3,4 Prozent mehr als in den ersten sechs Monaten 2016.

Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 2,4 Prozent. Mit diesen Zahlen setzt sich ein Positivtrend fort: Die Zahl der Fahrgäste ist seit 2004 ständig leicht gestiegen. Im Fernverkehr der Bahn gehen die Statistik aktuell von 68 Millionen aus.

Ein Regionalexpress hält im Hauptbahnhof in Erfurt | Bildquelle: dpa
galerie

Besonders große Zuwächse gab es in diesem Jahr beim Nahverkehr.

Fernbusboom offenbar gebremst

Schlechter sieht es dagegen bei der direkten Konkurrenz der Bahn aus: Der Fernbusmarkt stagniert nach Zahlen des Bundesamtes für Statistik. Im Fernbus-Verkehr wurden in diesem Jahr rund zehn Millionen Mitfahrer gezählt. Das ist ein Minus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der Fernbusmarkt wurde 2013 auch für private Anbieter freigegeben. Im Anschluss gab es eine Vielzahl von Anbietern, die mit niedrigen Ticketpreisen miteinander konkurrierten. Mittlerweile hat das Unternehmen Flixbus andere Anbieter übernommen und hält in Deutschland einen Marktanteil von über 90 Prozent.

Busse nur für Geschäftsreisende?

Angaben des Unternehmens von Anfang September widersprechen dem vom Statistischen Bundesamt aufgezeigten Trend. Laut Unternehmenschef André Schwämmlein wächst der Markt in Deutschland weiterhin. In den Sommermonaten 2017 seien von Flixbus 20 Prozent mehr Fahrgäste befördert worden als im Vorjahr.

Künftig wolle Flixbus die Ticketpreise an die Lage der Sitze anpassen. In der Diskussion seien derzeit auch reine Geschäftsreisenden-Busse mit zusätzlichen Tischen. Allerdings werde es diese noch nicht im nächsten Jahr geben, so Schwämmlein. Preiserhöhungen seien nicht geplant.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 21. September 2017 gegen 13:20 Uhr im ARD-Mittagsmagazin.

Darstellung: