Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un | Bildquelle: dpa

Nach Verschärfung der UN-Sanktionen Nordkorea feuert Kurzstreckenraketen ab

Stand: 03.03.2016 04:12 Uhr

Nordkoreanisches Militär hat nach Angaben aus Südkorea mehrere Kurzstreckenraketen ins Meer geschossen. Eine Antwort auf die gerade erst verschärften UN-Sanktionen? Der Sicherheitsrat hatte nur wenige Stunden zuvor unter anderem für drastische Exportbeschränkungen gestimmt.

Kurz nach der drastischen Verschärfung der Sanktionen gegen Nordkorea durch den UN-Sicherheitsrat hat das Land nach südkoreanischen Angaben mehrere Kurzstreckengeschosse ins Meer abgeschossen. Nordkorea habe ins Meer vor seiner Ostküste gefeuert, teilte der Sprecher des südkoreanischen Verteidigungsministeriums, Moon Sang-Gyun, mit. Ob es sich um Kurzstreckenraketen oder Artilleriefeuer handele, ist unklar. Aus Nordkorea liegt bislang keine offizielle Stellungnahme vor.

Sicherheitsrat entschied einstimmig

Der UN-Sicherheitsrat hatte zuvor seine bislang schärfsten Strafmaßnahmen gegen Nordkorea verhängt. Mit den Stimmen Chinas und Russlands beschloss das Gremium am Mittwoch einstimmig, unter anderem die Exportbeschränkungen für Nordkorea drastisch zu verschärfen. Dabei geht es unter anderem um die Kontrolle sämtlicher Frachtlieferungen. Ziel ist es, dem Regime die Finanzierung seiner Atom- und Raketenprogramme weiter zu erschweren. Weder Kohle noch Eisen, Eisenerz, Gold, Titan oder seltene Erden dürfen dem Land noch abgekauft werden. Treibstoff für Flugzeuge oder für Raketen darf nicht mehr geliefert werden.

UN-Sicherheitsrat stimmt für Resolution gegen Nordkorea | Bildquelle: AFP
galerie

Resolution 2270 wurde von den 15 Mitgliedern des Sicherheitsrates einstimmig angenommen.

Damit reagierte der UN-Sicherheitsrat auf die jüngsten Tests Pjöngjangs mit Atomwaffen und ballistischen Raketen. Das kommunistische Land hatte am 6. Januar seinen vierten Atomwaffentest seit 2006 und einen Monat später den Start einer ballistischen Rakete bekannt gegeben. Beides verstieß gegen mehrere UN-Resolutionen.

Die USA hatten sieben Wochen lang mit Nordkoreas Verbündetem China über die Resolution verhandelt. Washington seinerseits hatte bereits Mitte Februar US-Sanktionen gegen Pjöngjang verschärft.

Reaktion auf UN-Sanktionen: Nordkorea feuert Raketen ab
J. Hanefeld, ARD-Hörfunkstudio Tokio
03.03.2016 06:36 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Dieser Beitrag lief am 03. März 2016 um 06:12 Uhr im Deutschlandfunk.

Darstellung: