Eilmeldung

Beamte eines Spezialeinsatzkommandos der Polizei in Alsdorf bei Aachen | Bildquelle: dpa

De Maizière zu Festnahmen bei Aachen Kein "engster" Zusammenhang zu Paris-Tätern

Stand: 17.11.2015 17:56 Uhr

Die Festnahmen bei Aachen stehen nach Angaben von Innenminister de Maizière nicht im "engsten Zusammenhang" mit den Terroranschlägen von Paris. Offene und verdeckte Maßnahmen der deutschen Polizei würden weitergeführt, versicherte er. Islamistische Gefährder müssten verunsichert werden.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat in Berlin zu den Festnahmen bei Aachen eine kurze Erklärung abgegeben. Diese stünden nicht im engsten Zusammenhang mit den Paris-Attentaten. Details zu den Personen nannte er nicht. Mindestens einer der Täter von Paris sei allerdings flüchtig, betonte de Maizière.

Offene und verdeckte Maßnahmen der Polizei würden fortgesetzt. Auch, um die Gefährderszene verunsichern. Dies gelte auch für die verstärkten Grenzkontrollen an der belgischen und der französischen Grenze, sagte de Maizière.

Der CDU-Politiker betonte, dass die enge Kooperation der Nachrichtendienste von großer Bedeutung sei. Er stehe im "engsten Kontakt" mit seinem französischen Amtskollegen.

Darstellung: