Geburt des britischen Thronfolgers Großer Hof für den kleinen Prinzen

Stand: 23.07.2013 20:37 Uhr

Es war der erste Blick, den Großbritannien auf seinen neugeborenen Thronfolger werfen konnte: Am Abend haben Herzogin Kate und Prinz William ihren neugeborenen Sohn vor der Londoner St.-Mary's-Klinik präsentiert. Als sich die Tür des Hospitals öffnete, brandete ihnen Jubel vieler Schaulustiger und Journalisten entgegen.

"Er ist ein großer Junge, er ist ziemlich schwer", sagte William. "Wir arbeiten an einem Namen." Beide betonten immer wieder, wie besonders es für sie sei, Eltern zu sein.

Das Elternpaar sprach rund zwei Minuten mit den wartenden Reportern. Nach dem Auftritt kehrten die drei in die Klinik zurück, um das Baby in einen Autositz zu setzen. Wenig später fuhr William seine Familie zum Kensington Palast.

Kate und William präsentieren Royales Baby erstmals der Öffentlichkeit
tagesthemen 22:15 Uhr, 23.07.2013, Volker Steinhoff, ARD London

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Charles findet seinen Enkel "hinreißend"

Zuvor hatte Prinz Charles gemeinsam mit seiner Frau Camilla seinem neugeborenen Enkelsohn einen ersten Besuch abgestattet. Das Baby sei "hinreißend", sagte er vor Reportern.

Auch Kates Eltern, Michael und Carole Middleton, waren zu Besuch im Krankenhaus und nahmen das neue Familienmitglied in Augenschein. "Er ist wirklich hübsch", sagte Carole Middleton anschließend. Kate und dem Kind gehe es gut - "wir sind so froh".

Prinz William und Kate mit dem neugeborenen Sohn. (Bildquelle: AFP)
galerie

Das stolze Elternpaar ...

Prinz William und Kate mit dem neugeborenen Sohn. (Bildquelle: dpa)
galerie

... und ihr in weiß gewickelter Sohn.

Rätseln über der Namen

Der Name des Kindes wird womöglich erst in einigen Tagen bekannt gegeben. Als Favoriten, gemessen an den Tipps in britischen Wettbüros, gelten James oder George.

Mit großer Sicherheit wird es ein traditioneller royaler Name, denn das Baby ist die Nummer drei der britischen Thronfolge - nach seinem Großvater Prinz Charles und seinem Vater Prinz William.

Darstellung: