US-Filmproduzent Harvey Weinstein | Bildquelle: AFP

Sexueller Missbrauch Weinstein-Verhaftung steht wohl bevor

Stand: 25.05.2018 00:38 Uhr

Mehr als 70 Frauen beschuldigten ihn des sexuellen Missbrauchs, jetzt droht ihm Gefängnis. Wie mehrere Medien berichten, soll sich Filmproduzent Harvey Weinstein noch heute den Behörden stellen.

Von Georg Schwarte, ARD-Studio New York

Erst hatten die Strafverfolger die Ermittlungen gegen ihn auf die gesamten USA ausgeweitet, jetzt steht offenbar die Verhaftung bevor. Nach Berichten mehrerer US-Medien soll sich der US-Filmproduzent am heutigen Freitag den Behörden in New York stellen.

Die Staatsanwaltschaft in New York will offenbar Anklage gegen den früheren Hollywood-Mogul erheben, nachdem mittlerweile über 70 Frauen ihn öffentlich des sexuellen Missbrauchs beschuldigt hatten. Die Vorwürfe beinhalten Vergewaltigung, Nötigung und andere Straftatbestände.

Weinstein bestreitet die Vorwürfe

Harvey Weinstein | Bildquelle: AFP
galerie

Bestreitet die Vorwürfe: Filmproduzent Harvey Weinstein.

Der Anwalt von Weinstein hatte zuvor erklärt, die Vorwürfe der Frauen entbehrten jeder Grundlage. Behörden in New York, Beverly Hills, Los Angeles und London ermitteln gegen den 66-Jährigen.

Im Zuge des Skandals, der unter anderem die MeToo-Debatte mit befördert hatte, meldete das Filmstudio des Produzenten Insolvenz an. Der einst als einer der einflussreichsten Filmproduzenten geltende Weinstein hatte zwar Fehlverhalten gegenüber mehreren Frauen, darunter bekannte Schauspielerinnen, eingeräumt, Vorwürfe von nicht einvernehmlichem Sex und Vergewaltigung aber stets bestritten.  

Verhaftung von Weinstein wegen sexueller Gewalt steht offenbar bevor
Georg Schwarte, ARD New York
25.05.2018 01:16 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 25. Mai 2018 um 04:58 Uhr.

Darstellung: