Auswärtiges Amt | Bildquelle: picture alliance / zb

Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes Deutsche sollen Hotels nicht verlassen

Stand: 19.03.2016 12:30 Uhr

Angesichts des neuen Anschlags in Istanbul rät das Auswärtige Amt deutschen Touristen, ihre Hotels nicht zu verlassen. Auch in anderen Städten der Türkei sei erhöhte Vorsicht geboten. Wegen einer Terrorwarnung waren deutsche Einrichtungen in Istanbul und Ankara in den vergangenen Tagen geschlossen worden.

Nach dem neuerlichen Anschlag in Istanbul rät das Bundesaußenministerium deutschen Touristen in der türkischen Metropole, zunächst in ihren Hotels zu bleiben. Dort sollten sie sich über die Medien und die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts informiert halten, teilte das Ministerium mit. Anweisungen der türkischen Sicherheitskräfte sei unbedingt Folge zu leisten.

Das Auswärtige Amt rät Reisenden in Istanbul, Ankara und anderen Großstädten der Türkei zudem weiterhin zu erhöhter Vorsicht. Bereits Am Donnerstag und Freitag waren das deutsche Generalkonsulat in Istanbul, die Botschaft in Ankara und weitere deutsche Einrichtungen wegen einer Terrorwarnung geschlossen worden.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 19. März 2016 um 11:00 Uhr.

Darstellung: