Jérôme Valcke | Bildquelle: AP

Korruption im Fußball-Weltverband FIFA entlässt Generalsekretär Valcke

Stand: 13.01.2016 11:31 Uhr

Das Stühlerücken beim Fußball-Weltverband geht weiter. Die FIFA hat ihren langjährigen Generalsekretär Valcke mit sofortiger Wirkung entlassen. Anlass seien Korruptionsvorwürfe gegen den 55-jährigen Franzosen, teilte der Verband mit.

Der Fußball-Weltverband FIFA hat seinen Generalsekretär Jérôme Valcke mit sofortiger Wirkung entlassen. Das Arbeitsverhältnis mit dem langjährigen Funktionär sei beendet, teilte der Verband in einer Stellungnahme nach einem Beschluss des Dringlichkeitskomitees mit. Dem 55-Jährigen wird Korruption vorgeworfen.

Persönliche Bereicherung vorgeworfen

Valcke soll sich nach Erkenntnissen der FIFA-Ethikkommission beim Ticketverkauf für WM-Endrunden persönlich bereichert haben.

FIFA-Generalsekretär Valcke und FIFA-Präsident Blatter | Bildquelle: AFP
galerie

Jérôme Valcke galt als Vertrauter von Sepp Blatter

Er war bereits Mitte September suspendiert worden. Anschließend hatte ihn die Ethikkommission der FIFA vorläufig für 90 Tage gesperrt. In der vergangenen Woche hatte die zuständige Kammer des Gremiums dann ein formelles Verfahren gegen den Franzosen eröffnet.

Valcke war seit 2007 Generalsekretär der FIFA und galt als rechte Hand des inzwischen bis 2023 gesperrten Präsidenten Josph Blatter.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 13. Januar 2016 um 11:15 Uhr.

Darstellung: