Touristen und französische Polizisten vor dem Eiffelturm in Paris | Bildquelle: dpa

Terrorgefahr USA warnen vor Reisen nach Europa

Stand: 02.05.2017 08:48 Uhr

Das US-Außenministerium stuft Europa als unsicher ein. Die Terrormilizen "Islamischer Staat" und Al-Kaida hätten die Fähigkeit, Anschläge zu planen und auszuführen. Deshalb gab die Behörde nun eine Reisewarnung heraus - die zweite seit November.

Das US-Außenministerium hat wegen einer anhaltenden Gefahr von Anschlägen eine Reisewarnung für Europa herausgegeben. Einen konkreten Anlass gebe es nicht, sagte ein Mitarbeiter des Ministeriums in Washington. Insbesondere vor dem Sommerurlaub sei die Gefahr von Anschlägen jedoch hoch.

Mögliche Ziele für Attacken seien Einkaufszentren, Regierungseinrichtungen, Hotels, Clubs, Restaurants, Parks, Flughäfen und andere Örtlichkeiten.

Aufmerksamkeit angemahnt

Das Außenministerium bezog sich auf die jüngsten Anschläge in Frankreich, Russland, Schweden und Großbritannien. US-Bürger sollten vor allem bei größeren Veranstaltungen aufmerksam sein.

Die Terrormilizen "Islamischer Staat" und Al-Kaida hätten "die Fähigkeit, Terroranschläge in Europa zu planen und auszuführen". Die Warnung gilt bis zum 1. September. Zuletzt hatte das US-Außenministerium Ende November vor der Winter-Urlaubssaison eine Reisewarnung für Europa herausgegeben, die im Februar auslief.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 02. Mai 2017 um 08:00 Uhr.

Darstellung: