USA: Senat billigt längere Frist zur Schuldenobergrenze

US-Repräsentantenhaus (Bildquelle: picture alliance / dpa)

Längere Frist zur Schuldenobergrenze gebilligt

USA mindestens bis Mai zahlungsfähig

Nach dem republikanisch dominierten US-Repräsentantenhaus hat sich erwartungsgemäß auch der demokratisch geprägte Senat für eine längere Frist zur Anhebung der Schuldenobergrenze ausgesprochen. Mit dem Votum ist die Zahlungsfähigkeit der USA zumindest bis zum 18. Mai gesichert.

Die Entscheidung fiel mit einer klaren Mehrheit von 64 zu 34 Stimmen und erlaubt dem Finanzministerium, auch über die Grenze von 16,4 Billionen Dollar hinaus weitere Schulden aufzunehmen.

US-Präsident Barack Obama hatte angekündigt, die beschlossene Vorlage unterzeichnen zu wollen.

Vergangene Woche hatte schon das Repräsentantenhaus in seltener parteiübergreifender Eintracht für den von den Republikanern eingebrachten Vorstoß gestimmt. Das Stimmenverhältnis fiel mit 285 Ja- zu 144 Gegenstimmen ebenfalls deutlich aus.

Zuvor hatten die Republikaner monatelang mit den Demokraten darüber gestritten, ob die derzeitige Schuldenobergrenze erhöht werden muss. Das Finanzministerium fürchtet, dass das Limit schon Mitte Februar erreicht wird.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 01. Februar 2013 um 07:00 Uhr.

Stand: 01.02.2013 07:09 Uhr

Darstellung: