Der Chefkoordinator der Geheimdienste James Clapper. | Bildquelle: REUTERS

US-Geheimdienste Chefkoordinator Clapper hört auf

Stand: 17.11.2016 17:01 Uhr

Seit 2010 hat James Clapper die Position des Chefkoordinators der US-Geheimdienste inne, nun will er seinen Hut nehmen. Der Ex-Soldat gab bekannt, dass er seinen Rücktritt eingereicht habe. Bis zum Ende von Obamas Amtszeit will er noch im Amt bleiben.

Unter Noch-Präsident Barack Obama hatte James Clapper das Amt des Chefkoordinators der US-Geheimdienste angetreten - und mit dem Ende von Obamas Amtszeit wird auch Clapper seine Position aufgeben. Der 75-Jährige erklärte vor dem Kongress, er habe bereits ein Rücktrittsschreiben abgeschickt. Diese Entscheidung habe sich "ziemlich gut" angefühlt. Bis zum Machtwechsel im Weißen Haus von Obama hin zum neu gewählten Präsidenten Donald Trump wolle Clapper seine Tätigkeit aber noch ausüben - ihm blieben also noch "64 Tage übrig".

Office of the DNI @ODNIgov
As required of all appointed Administration officials, DNI Clapper has signed a letter of resignation effective at noon on Jan 20, 2017.

Obama hatte den pensionierten Generalleutnant der American Air Force zum insgesamt vierten DNI ernannt, dem Direktor der nationalen Nachrichtendienste. Am 9. August war Clapper vereidigt worden. Als DNI koordiniert Clapper die Arbeit der insgesamt 17 Geheimdienste der USA und zudem die Maßnahmen zur Terrorbekämpfung des FBI und des Heimatschutzministeriums. Vor seinem Amtsantritt als Chefkoordinator war Clapper unter anderem Staatssekretär des Verteidigungsministeriums gewesen.

Rücktritt mit Ankündigung

Der Rücktritt kommt nicht überraschend. Bereits seit Monaten hatte Clapper wiederholt seinen Rücktritt in Aussicht gestellt, wenn Obama als Präsident abgelöst wird. Adam Shiff, ranghöchster Demokrat im Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses fand lobende Worte für Clapper: Er habe stets neutrales Beurteilungsvermögen bewiesen und das Schicksal der amerikanischen Nation an erste Stelle gesetzt.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 17. November 2016 um 18:00 Uhr.

Darstellung: