Dan Coats | Bildquelle: AP

Ex-Botschafter in Deutschland Coats soll Geheimdienstkoordinator werden

Stand: 05.01.2017 22:08 Uhr

Der gewählte US-Präsident Trump will den Ex-Botschafter in Deutschland, Coats, zum neuen Direktor der Geheimdienste machen. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Der Konservative war von 2001 bis 2005 Botschafter in Berlin.

Der künftige US-Präsident Donald Trump will den Senator und früheren US-Botschafter in Deutschland, Dan Coats, zu seinem Geheimdienstdirektor machen. Das berichteten die "Washington Post" und weitere US-Medien unter Berufung auf Trumps Umfeld.

Coats war von 2001 bis 2005 amerikanischer Botschafter in Deutschland. Der 73-jährige Konservative vertrat den Bundesstaat Indiana im Senat. Vergangenes Jahr verkündete er seinen Abgang von der politischen Bühne und stellte sich nicht noch einmal zur Wiederwahl. Coats folgt auf James Clapper.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 20. Januar 2017 um 06:50 Uhr.

Darstellung: