Der schwedische Botschafter bei den Vereinten Nationen Olof Skoog (Mitte, l) und die US-Amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley (vorne, l) kommen zum Hof Backakra zu einem Treffen des UN-Sicherheitsrats. | Bildquelle: dpa

UN-Sicherheitsrat Therapietreffen in Schweden

Stand: 21.04.2018 13:52 Uhr

Der seit Monaten zerstrittene UN-Sicherheitsrat zieht sich zur Klausurtagung nach Schweden zurück. In informeller Atmosphäre will man die Zusammenarbeit verbessern und Blockaden abbauen.

Von Georg Schwarte, ARD-Studio New York

Nachdem es zuletzt immer wieder krachte und knirschte und der Sicherheitsrat sich gegenseitig blockierte, soll jetzt eine Landpartie des mächtigsten UN-Gremiums Abhilfe schaffen. Auf Einladung Schwedens haben sich die 15 Mitglieder, darunter die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley ebenso wie ihr russischer Gegenpart Wassili Nebensja, für drei Tage in das ehemalige Landhaus des einstigen UN-Generalsekretärs Dag Hammarskjöld zurückgezogen.

Diplomatie zwischen Sauna und Kamin

Auch der amtierende UN-Generalsekretär António Guterres ist dabei, wenn wahlweise vor dem Kamin, in der Sauna oder am Esstisch versucht wird, dem Sicherheitsrat neues Leben einzuhauchen.

Im Moment gebe es Bedarf an Demut und Geduld. Das abgeschiedene einfache Landhaus bei Ystad in Südschweden sei ein passender und inspirierender Ort, um sich der Diplomatie zu widmen, sagte Schwedens Vertreter Carl Skau vor dem Abflug. Hier könne man die Ärmel hochkrempeln, Jacken und Krawatten ablegen und wirklich bedeutende Ideen entwickeln.

Wassili Nebensja (l), UN-Botschafter von Russland, und Nikki Haley, UN-Botschafterin der USA, bei einer Sitzung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen. | Bildquelle: dpa
galerie

Auch US-Botschafterin Nikki Haley und Russlands Vertreter Wassili Nebensja, die sich im Rat zuletzt heftige Rededuelle geliefert hatten, sind in Schweden dabei.

Aussichten nicht überbewerten

Schwedens Außenministerin Margot Wallström warnte allerdings vor überzogenen Erwartungen beim Thema Syrien: "Ich denke nicht, dass man die Aussichten überbewerten sollte, dass das Problem hier gelöst wird."

Der Sicherheitsrat, der aus den fünf ständigen Vetomächten China, Russland, Frankreich, Großbritannien und den USA sowie aus zehn nichtständigen Mitgliedern besteht, ist seit Jahren unter anderem nicht in der Lage, sich auf eine gemeinsame Position im Fall des Syrienkrieges zu einigen. Nach dem jüngsten Giftgasangriff in Syrien waren die Spannungen im Sicherheitsrat vor allem zwischen Russland und den USA weiter eskaliert.

Das jährliche Treffen des höchsten UN-Gremiums außerhalb von New York hat bereits Tradition. Normalerweise aber zog sich der Sicherheitsrat bisher in ein Landhaus auf Long Island zurück.

UN-Sicherheitsrat zum Therapietreffen in Schweden
Georg Schwarte, ARD New York
21.04.2018 14:26 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Clas Oliver Richter, ARD Stockholm, zum Treffen des UN-Sicherheitsrats
tagesschau24 13:00 Uhr, 21.04.2018

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 21. April 2018 um 12:00 Uhr und um 13:00 Uhr.

Darstellung: