Möglicherweise 250.000 Nutzer betroffen Hacker verschaffen sich Zugang zu Twitter-Konten

Stand: 16.02.2013 03:54 Uhr

Homepage von Twitter
galerie

Erste Anzeichen für den Hackerangriff wurden in dieser Woche entdeckt.

Der Kurznachrichtendienst Twitter ist nach eigenen Angaben Opfer eines Hackerangriffs geworden. Betroffen seien womöglich 250.000 Twitter-Konten, teilte der Konzern mit Sitz in San Francisco mit. Die Hacker könnten sich Zugang zu Benutzernamen, E-Mail-Adressen und Passwörtern von Nutzern verschafft haben. Als Vorsichtsmaßnahme seien die Passwörter für potenziell betroffenen Konten zurückgesetzt worden. Die Inhaber könnten sich demzufolge nicht mehr einloggen und würden per Email aufgefordert, ihre Passworte zu ändern.

Das Unternehmen habe in dieser Woche zunächst Anzeichen für einen Hackerangriff entdeckt und bei einer Überprüfung die Cyber-Attacke bemerkt. "Dieser Angriff war kein Werk von Amateuren", erklärte der Sicherheitsdirektor von Twitter, Bob Lord, in seinem Blog. Es sei auch kein isolierter Vorfall gewesen, meinte er. Der Kurznachrichtendienst verfügt über mehr als 200 Millionen Nutzer weltweit.

In dieser Woche waren auch die "New York Times" und das "Wall Street Journal" nach eigenen Angaben zum Ziel von vermutlich chinesischen Hackerattacken geworden.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 2. Februar um 10:00 Uhr.

Darstellung: