Schwieriger Rettungseinsatz: Der Zug entgleiste nahe Straßburg in einen Fluss. | Bildquelle: REUTERS

Zugunglück zwischen Paris und Straßburg Mehrere Tote bei TGV-Testfahrt

Stand: 14.11.2015 17:35 Uhr

Auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Paris und Straßburg ist ein Schnellzug entgleist. Mindestens zehn Menschen starben. Der TGV stürzte nahe der deutschen Grenze in einen Fluss. Der Vorfall ereignete sich während einer Testfahrt.

Bei einem Zugunglück in der Nähe von Straßburg sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich bei einer Testfahrt auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Paris und Straßburg, wie die örtliche Polizei und das französische Bahnunternehmen mitteilten. Demnach entgleiste der Schnellzug unweit der Gemeinde Eckwersheim und stürzte in einen Kanal.

Insgesamt sollen etwa 50 Techniker an Bord gewesen sein, als der silberfarbene Zug von einer Brücke stürzte. Behördenangaben zufolge wurden zehn von ihnen schwer verletzt. Als Unfallursache gab die örtliche Präfektur überhöhte Geschwindigkeit an, die Polizei konnte dies bislang noch nicht bestätigen.

Rettungskräfte bei der Bergung des TGV-Wracks aus einem Fluss nahe Straßburg. | Bildquelle: REUTERS
galerie

Rettungskräfte bei der Bergung des TGV-Wracks aus einem Fluss nahe Straßburg.

Strecke sollte im April freigegeben werden

Taucher der Gendarmerie waren vor Ort sowie Helikopter und Dutzende Rettungswagen. Frankreichs Präsident Francois Hollande sprach den Angehörigen der Opfer seinen Beistand aus. Der französische Staatssekretär für Verkehr, Alain Vidalies, und Umweltministerin Ségolène Royal kündigten an, sich an den Unglücksort zu begeben.

Die betroffene Strecke, auf der in Zukunft der Schnellzug TGV verkehren soll, sollte im April 2016 freigegeben werden.

Offenbar auch Kinder an Bord des verunglückten TGV
A. Teska, ARD Paris
15.11.2015 15:45 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: