Türkei: Polizei stürmt Gezi-Park in Istanbul

Polizeieinsatz am Gezi-Park in Istanbul (Bildquelle: AFP)

Nach wochenlangen Protesten in der Türkei

Polizei stürmt Gezi-Park in Istanbul

Die türkische Polizei hat einen Großeinsatz gegen das Protestlager im Istanbuler Gezi-Park begonnen. Schwer bewaffneter Hundertschaften stürmten in das Zeltlager, in dem Tausende Demonstranten ausharrten. Erneut kamen Tränengas und Wasserwerfer zum Einsatz.

Kurz zuvor hatte Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan den Protestierenden ein Ultimatum bis Sonntag gestellt: "Entweder Sie räumen den Park, oder die Sicherheitskräfte dieses Landes werden wissen, was zu tun ist", sagte Erdogan bei einer Kundgebung vor Zehntausenden Anhängern in Ankara.

Protestbewegung wollte im Park ausharren

Der türkische Ministerpräsident Erdogan bei seiner Rede in Sincan. (Bildquelle: REUTERS)
galerie

Erdogan wechselt in seinem Kurs zwischen immer neuen Drohungen und Signalen des Einlenkens.

Erdogan reagierte damit auf die Ankündigung der türkischen Protestbewegung, ihren Widerstand fortsetzen zu wollen. Die Besetzung des Parks gehe weiter, weil wesentliche Forderungen der Protestbewegung wie eine Bestrafung der Verantwortlichen für Polizeigewalt nicht erfüllt seien, hatte die Taksim-Plattform mitgeteilt. Sie gehört zu den Organisatoren der seit mehr als zwei Wochen andauernden Protestwelle gegen die islamisch-konservative Regierung. Der Großteil der Protestierenden sei entschlossen, unter allen Umständen auszuharren.

Die Regierungspartei AKP plant für diesen Sonntag eine weitere große Kundgebungen ihrer Anhänger - diesmal in Istanbul.

Polizei stürmt Gezi-Park in Istanbul
tagesschau 20:00 Uhr, 15.06.2013

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Stand: 15.06.2013 20:45 Uhr

Darstellung: