Reporter ohne Grenzen kritisieren die Türkei "Kritische Journalisten müssen mit Gefängnis rechnen"

Stand: 27.01.2016 16:08 Uhr

Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" schlägt Alarm: Die Pressefreiheit in der Türkei gerate immer stärker in Gefahr - und die Regierung weigere sich weiter, zwei inhaftierte regierungskritische Journalisten freizulassen.

Die Organsiation "Reporter ohne Grenzen" kritisiert die Pressefreiheit in der Türkei und stellt immer schwierigere Bedingungen für kritische Journalisten in dem Land fest.

Unabhängiger Journalismus in der Türkei werde immer problematischer, viele Medien gehören zu großen Konzernen, sagt Christoph Dreyer, Sprecher von "Reporter ohne Grenzen" in der tagesschau. "Wer kritischen Journalismus treibt, muss damit rechnen, Prozesse an den Hals zu kriegen oder im Gefängnis zu landen." Wer die Regierungspolitik kritisiert, werde vor Gericht gezerrt.

Der Artikel 299, der die Beleidigung des Präsidenten und aller möglichen Staatsorgane unter Strafe stellt, werde zweckentfremdet: Er diene als Grundlage für Hunderte Klagen gegen kritische Journalisten und andere Bürger. Seit Erdogan im Amt ist, werde er flächendeckend eingesetzt, so Dreyer.

Journalisten der Zeitung "Cumhuriyet" weiter in Haft

Auch im Fall zweier inhaftierter Journalisten habe man mit einer wiederholten Aufforderung der türkischen Justiz keine Freilassung erreicht, so Dreyer.

Der Chefredakteur der regierungskritischen Zeitung "Cumhuriyet", Can Dündar, und sein Kollege Erdem Gül sitzen seit vergangenem Jahr unter anderem wegen Spionagevorwürfen und Terrorverdacht in Untersuchungshaft. Erdogan persönlich hatte Strafanzeige gestellt und sagte, er werde Dündar nicht davonkommen lassen. Mehrere Haftbeschwerden in den beiden Fällen wurden abgewiesen.

Auf der Rangliste der Pressefreiheit von "Reporter ohne Grenzen" liegt die Türkei auf Platz 149 von 180 Staaten.

Christoph Dreyer, Reporter ohne Grenzen, über die Pressefreiheit in der Türkei
tagesschau24 11:15 Uhr, 27.01.2016

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: