Donald Trump | Bildquelle: dpa

Trump reagiert auf Kims Drohung "Mein Atomknopf ist größer"

Stand: 03.01.2018 07:57 Uhr

In seiner Neujahrsansprache hatte Nordkoreas Machthaber den USA damit gedroht, dass auf seinem Schreibtisch immer ein Atomknopf stehe. Mit Verspätung hat US-Präsident Trump nun auf die Provokation reagiert: Sein Knopf sei größer und mächtiger.

Der verbale Schlagabtausch zwischen den USA und Nordkorea geht in die nächste Runde. Als Antwort auf eine entsprechende Drohung von Machthaber Kim Jong Un erklärte Trump auf Twitter: Auch er habe einen Atomwaffenknopf. Aber sein Knopf sei deutlich größer und mächtiger als der von Kim, und er funktioniere.

Kim hatte den USA in seiner Neujahrsansprache erneut mit Nordkoreas Atomwaffen gedroht und als Zeichen der Einsatzbereitschaft erklärt, auf seinem Schreibtisch stehe immer ein Atomknopf.

Konflikt verschärft

Die Spannungen im Konflikt um Nordkoreas Raketen und Atomprogramm haben sich im vergangen Jahr verschärft. Die USA und die Regierung in Pjöngjang überzogen sich gegenseitig immer wieder mit Drohungen und Kriegsrhetorik.

Kim schlug in seiner Neujahrsansprache aber auch moderatere Töne an und bot Südkorea einen Dialog zum Abbau der Spannungen an. Südkorea nahm am Dienstag das Gesprächsangebot an und schlug für ein erstes Treffen von Vertretern beider Seiten seit zwei Jahren den 9. Januar vor.

Warnung vor neuen Tests

Die USA reagierten zurückhaltend und warnten Nordkorea vor weiteren Raketentests. "Wir hören Berichte, dass Nordkorea möglicherweise einen weiteren Raketentest plant", sagte die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley in New York. "Ich hoffe, das wird nicht passieren. Aber falls es doch passiert, müssen wir noch härtere Maßnahmen gegen das nordkoreanische Regime ergreifen", so Haley. Die USA würden niemals eine Atommacht Nordkorea akzeptieren.

Trump reagiert auf Kims Neujahrsansprache
Torsten Teichmann, ARD Washington
03.01.2018 07:52 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 03. Januar 2018 um 06:00 Uhr.

Darstellung: