Der designierte US-Präsident Donald Trump spricht in seiner Ferienanlage Mar-a-Lago in Palm Beach mit Journalisten. Rechts seine Frau Melania Trump.  | Bildquelle: dpa

Hackerangriff in USA Trump weiß was

Stand: 01.01.2017 08:42 Uhr

"Außerdem weiß ich Dinge, die andere nicht wissen": Donald Trump hat eine Enthüllung zu den mutmaßlichen russischen Hackerangriffen während des Wahlkampfs in Aussicht gestellt. Dahinter könnte jemand anders stecken, sagte der künftige US-Präsident.

Der zukünftige US-Präsident Donald Trump hat eine Enthüllung zu den mutmaßlichen russischen Hackerangriffen während des Wahlkampfs in Aussicht gestellt. Dahinter könnte jemand anders stecken, sagte Trump vor Beginn von Neujahresfeiern auf seinem Anwesen in Mar-a-Lago in Florida. "Außerdem weiß ich Dinge, die andere nicht wissen, daher können wir uns nicht sicher sein."

Auf die Frage, um welche Informationen es sich handle, sagte er: "Sie werden es am Dienstag oder Mittwoch erfahren." Einzelheiten nannte der Republikaner nicht. Besonders wichtige Dinge sollten ohnehin wie früher niedergeschrieben und per Bote überbracht werden, sagte Trump weiter. "Kein Computer ist sicher", unterstrich er. "Es ist mir egal, was die sagen."

Die noch amtierende Regierung von Barack Obama macht die Regierung in Moskau für eine Serie von Hackerangriffen verantwortlich und verhängte Strafmaßnahmen gegen Russland. Trump hingegen bezweifelte stets eine Verantwortung Russlands lobte wiederholt den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Dessen Regierung hatte die US-Vorwürfe zurückgewiesen.

Trump wird am 20. Januar vereidigt. Zum Jahreswechsel schickte er provozierende Neujahrsgrüße über sein bevorzugtes Kommunikationsmedium. "Ein glückliches neues Jahr allen, so auch meinen vielen Feinden und jenen, die mich bekämpft und so schwer verloren haben, dass sie einfach nicht wissen, was sie tun sollen. Love!", twitterte der Republikaner in alle Welt.

Donald J. Trump @realDonaldTrump
Happy New Year to all, including to my many enemies and those who have fought me and lost so badly they just don't know what to do. Love!

Der Kandidat der Republikaner hatte die Wahl im November gegen seine Rivalin Hillary Clinton von den Demokraten in einem extrem harten, von persönlichen Attacken geprägten Wahlkampf gewonnen. Zuletzt warf Trump dem scheidenden Präsidenten Obama vor, "aufrührerische" Reden zu halten und den Amtswechsel im Weißen Haus zu erschweren.

Auf die Frage, was er sich für 2017 vorgenommen habe, antwortete Trump: "Amerika wieder groß machen, okay? Das werde ich tun!"

Donald J. Trump @realDonaldTrump
TO ALL AMERICANS-
#HappyNewYear & many blessings to you all! Looking forward to a wonderful & prosperous 2017 as we… https://t.co/1asdMAL4iy

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 02. Januar 2017 um 08:28 Uhr

Darstellung: