Donald Trump | Bildquelle: AP

Körpersprache Trump, wie er trampelt und rempelt

Stand: 26.05.2017 13:23 Uhr

Eine Hand, ein Schubser und ein erhobener Kopf - mehr braucht der US-Präsident nicht, um den Spott der sozialen Medien auf sich zu ziehen. Der Rempler beim Besuch im NATO-Hauptquartier ist nicht das einzige Beispiel für Trumps impulsive Körpersprache.

Von Natalia Frumkina, tagesschau.de

Dass dem US-Präsidenten Donald Trump 140 Schriftzeichen bei Twitter für den Ausdruck seiner Impulsivität und oftmals unangemessener Direktheit reichen, konnte er bereits in mehr als einer seiner knapp 35.000 Nachrichten demonstrieren. Doch neben seinen sprachlichen sorgen auch seine körpersprachlichen Ausrutscher immer wieder für Spott.

J.K. Rowling @jk_rowling
You tiny, tiny, tiny little man.
https://t.co/mP3mad6cMt

Aktuellstes Beispiel: Im Brüsseler NATO-Hauptquartier bereiten sich die Staats- und Regierungschefs gerade auf ein Gruppenfoto vor, da stößt Trump den montenegrinischen Ministerpräsidenten Dusko Markovic mit der Hand am Oberkörper brüsk zur Seite, um sich in die erste Reihe zu drängeln. In herrischer Pose stellt er sich dann neben NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg auf.

Die Reaktion aus dem Netz ließ nicht lange auf sich warten: "Du winziger, winziger, winziger, kleiner Mann", twitterte etwa die britische Autorin J. K. Rowling. Und der Satiriker Jan Böhmermann schrieb: "Haha, was für ein debiler, schlecht erzogener Kacktyp."

Trumps Körpersprache (unkommentiert)
26.05.2017

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Geht es hier tatsächlich um schlechte Erziehung? Viel mehr scheint es sich bei Trumps Körpersprache um eine Inszenierung von Männlichkeit zu handeln. Beispiele hierfür hat er allein bei seiner ersten Auslandsreise genug geliefert.

Muskelspiele in Saudi-Arabien und Israel

Saudi-Arabien - die erste Station von Trumps Reise: Während eines Staatsbanketts in Riad wird dem Ehrengast ein traditioneller Tanz zu saudischer Musik mit Trommeln und Gesang vorgeführt. Der 70-jährige US-Präsident schließt sich dem Reigen an und schunkelt lächelnd von einem Bein aufs andere. In der Hand hält er ein langes Schwert - dieser Tanz ist in dem arabischen Land ein traditionell männlicher. Zuvor hatte schon der 81-jährige saudische König Salman vorgemacht, wie es geht.

Jan Böhmermann @janboehm
"Das Buffet ist erö..."

"ERSTER!

Haha,was für ein debiler, schlecht erzogener Kacktyp. https://t.co/wQUu6tHxVO

Israel: Es ist nur ein kurzer Moment an der Klagemauer, doch er lässt ebenfalls Raum für Interpretationen: Als erster US-Präsident nähert sich Trump dem jüdischen Heiligtum in der Altstadt Jerusalems. Mit einer Hand greift er nach der Mauer und drückt sich dann ein paar Mal von ihr weg. Push-Ups statt Ergriffenheit?

Die Retourkutschen

US-Präsident Trump und Frankreichs Präsident Macron | Bildquelle: REUTERS
galerie

Ein Handschlag so fest, dass die Knöchel weiß werden - Frankreichs Präsident Macron steht Trump in Sachen Händedruck in nichts nach.

An anderer Stelle hatte Trump auch schon einmal mit Gesten empört, denen er sich verweigerte - dem Handschlag etwa, den er Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einigen Monaten verwehrte. Mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron sollte es jetzt in Brüssel anders laufen - es gab einen Handschlag, und was für einen.

Trump, der für seinen festen Händedruck bekannt ist, musste diesmal offenbar selbst kräftig gegenhalten. Beide Präsidenten hätten mit beachtlicher Intensität zugefasst, berichtete ein anwesender Journalist. "Ihre Knöchel wurden weiß, ihre Kiefer waren zusammengepresst." Offenbar zu viel für Trump - er war dieses Mal anscheinend der erste, der den Handschlag lösen wollte.

Einstecken muss Trump ab und an aber auch bei seiner Frau Melania. Bei der Landung der Air Force One in Rom will Trump nach Melanias Hand greifen. Just in dem Moment zieht seine Frau ihre Hand zurück - um sich ein Haarsträhne aus dem Gesicht zu wischen.

US-Präsident Trump beteiligt sich an einem traditionellen saudischen Schwerttanz | Bildquelle: AP
galerie

In Riad beteiligte sich der US-Präsident an einem traditionellen saudischen Schwerttanz.

Markovic beschwichtigt und dankt

Der von Trump angerempelte Ministerpräsident von Montenegro gibt sich nach dem Bodycheck übrigens locker: "Ich habe es nicht wirklich registriert. Ich sah nur die Reaktionen darauf in den sozialen Netzwerken. Es ist einfach eine harmlose Situation", sagte Markovic Journalisten.

Statt sich angegriffen zu fühlen, dankte Markovic Trump, dass dieser Montenegros NATO-Mitgliedschaft unterstütze. Im kommenden Monat soll das Land das 29. Mitglied des Bündnisses werden. In jedem Fall sei es "natürlich", dass der US-Präsident in der ersten Reihe stehe, sagte er.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 26. Mai 2017 um 06:20 Uhr. Außerdem zeigten die tagesthemen am 22. Mai 2017 um 22:15 Uhr, am 23. Mai 207 um 22:30 Uhr und am 24. Mai 2017 um 22:15 Uhr Trump und seine "Körpersprache" in den entsprechenden Beiträgen.

Darstellung: