Gericht spricht Todesschützen von Trayvon Martin frei

George Zimmerman im Gerichtssaal in Sanford (US-Bundesstaat Florida) (Bildquelle: AP)

Urteil im Prozess um Tod von Trayvon Martin

Gericht spricht Todesschützen frei

Im US-Prozess um den Tod des schwarzen Teenagers Trayvon Martin haben die Geschworenen den angeklagten Nachbarschaftswächter George Zimmerman freigesprochen. Die sechs Mitglieder der Jury in Sanford in Florida kamen nach stundenlangen Beratungen zu dem Schluss, dass Zimmerman nicht des Totschlags an dem unbewaffneten Jugendlichen schuldig sei.

Die Richterin Deborah Nelson sagte zu Zimmerman, sie habe die Entscheidung der Jury bestätigt und er könne den Gerichtssaal als freier Mann verlassen. "Herr Zimmerman, ich habe das Urteil unterschrieben, das die Entscheidung der Jury bestätigt. Ihre Kaution wird aufgehoben. Ihre GPS-Überwachung wird abgeschaltet, wenn Sie den Gerichtssaal hier verlassen. Sie haben nichts weiter zu tun mit dem Gericht", sagte Nelson.

Der 29-jährige Zimmerman lächelte kurz, erschien sonst aber eher unbewegt. Seine Familie hinter ihm freute sich dagegen sichtlich. Die Familie von Trayvon Martin war nicht im Saal. In Erwartung des Urteils versammelten sich Dutzende Journalisten und Demonstranten vor dem Gericht.

Demonstranten warten auf das Urteil im Prozess um den Tod von Trayvon Martin (Bildquelle: dpa)
galerie

Hätten sich ein anderes Urteil gewünscht: Demonstranten vor dem Gerichtssaal in Sanford.

Zuletzt für eine Million Dollar auf freiem Fuß

Die sechs Frauen in der Jury, darunter fünf Weiße, mussten einstimmig über Schuld und Unschuld des angeklagten Nachbarschaftswächters Zimmerman entscheiden. Sie begannen die Beratungen am Freitag, vertagten sie aber nach kurzer Zeit auf Samstag. Zuvor hatten die Staatsanwaltschaft und Verteidigung ihre Schlussplädoyers gehalten.

Bei einem Schuldspruch wegen Totschlags hätten dem 29 Jahre alten Zimmerman bis zu 30 Jahre Haft gedroht. Zuletzt befand er sich gegen eine Kaution von einer Million Dollar auf freiem Fuß.

Zimmerman im Prozess um Tod von Trayvon Martin freigesprochen
A. Horchler, HR Washington
14.07.2013 07:09 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Zimmerman hatte Trayvon Martin am Abend des 26. Februar 2012 auf einem Patrouillengang in Sanford erschossen, nachdem es in der Gemeinde eine Reihe von Einbrüchen gegeben hatte. Der unbewaffnete Jugendliche befand sich auf dem Weg von einem kleinen Einkauf nach Hause. Zimmerman beteuert, dass Martin ihn zuerst attackiert habe.

Der Fall hatte in den USA für großes Aufsehen gesorgt, da der Verdacht bestand, bei der Tat und bei dem anschließenden Umgang der Polizei habe es sich um Rassismus gehandelt.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 14. Juli 2013 um 05:00 Uhr.

Stand: 14.07.2013 04:57 Uhr

Darstellung: