Syrischer Premier überlebt Anschlag

Sprengstoffangriff auf Konvoi des Ministerpräsidenten

Syrischer Premier überlebt Anschlag

Anschlag in Syrien (Bildquelle: dpa)
galerie

Bei dem Anschlag auf al-Haliki wurde offenbar ein Leibwächter getötet.

Der syrische Ministerpräsident Wael al-Haliki hat einem Bombenanschlag überlebt. Der Sprengsatz, der im Distrikt Al-Messe im Zentrum von Damaskus explodierte, sollte syrischen Medienberichten zufolge den Konvoi des Regierungschefs treffen.  

Bei dem Anschlag wurden den Berichten zufolge sechs Menschen getötet, darunter auch ein Leibwächter. Al-Haliki sei aber wohlauf und "nicht im Geringsten verletzt worden", berichtet das syrische Staatsfernsehen.

Vorgänger war übergelaufen

Al-Haliki hatte das Amt des Regierungschefs im vergangenen August übernommen, nachdem der vorherige Ministerpräsident Riad Hidschab zur Opposition übergelaufen war.

In Syrien kämpfen seit mehr als zwei Jahren Aufständische gegen das Regime von Präsident Baschar al Assad. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen sind mehr als 70.000 Menschen bei den Kämpfen ums Leben gekommen.

Thomas Aders, ARD Kairo, zum Anschlag auf den syrischen Regierungschef
tagesschau 12:00 Uhr, 29.04.2013

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Stand: 29.04.2013 11:23 Uhr

Darstellung: