Krawalle bei Protesten gegen Sparpolitik in Madrid

Spanier demonstrieren erneut gegen Sparpolitik

Heftige Krawalle bei Protesten in Madrid

Bei Protesten gegen die Sparpolitik der spanischen Regierung ist es in Madrid zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Wie die Sicherheitsbehörden mitteilten, wurden dabei 15 Menschen festgenommen.

Polizisten gehen gegen Demonstranten vor (Bildquelle: AP)
galerie

Polizei und Demonstranten lieferten sich heftige Auseinandersetzungen.

Zahlreiche der rund 1000 Demonstranten hätten in der Nähe des Parlaments Absperrgitter umgestoßen und die Beamten mit Steinen, Böllern, Flaschen und anderen Objekten beworfen. Dabei seien mindestens 14 Angehörige des Sondereinsatzkommandos der Polizei verletzt worden. Diese hatte mit einem großen Aufgebot von gut 1400 Sicherheitskräften rund um das Parlamentsgebäude Stellung bezogen. Mehrere Straßen wurden abgesperrt, auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

"Belagerung" bis zum Sturz der Regierung

Weitgehend unbekannte Gruppen hatten über die Sozialen Netzwerke dazu aufgerufen, das Parlament bis zum Sturz der konservativen Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy zu "belagern".

Neue Rekordarbeitslosenzahlen in Spanien schockieren
M. Castritius, RBB
26.04.2013 06:43 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Zuvor hatte die spanische Statistikbehörde bekanntgegeben, dass die Arbeitslosenquote im Land noch einmal angestiegen sei. Demnach lag die Quote in den ersten drei Monaten dieses Jahres bei 27,16 Prozent. Sechs Millionen Menschen sind in Spanien ohne Arbeit.

Am Donnerstag will die konservative Regierung einen neuen Plan zur Konjunkturbelebung vorstellen. Rajoys Regierung versuchte bisher mit einer rigiden Sparpolitik, die Finanzkrise zu beenden. Gegen diesen Kurs gab es wiederholt Großdemonstrationen.

Proteste gegen die rigide Sparpolitik der Regierung
tagesschau 12:00 Uhr, 26.04.2013, Stefan Schaaf, ARD Madrid

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Stand: 26.04.2013 02:17 Uhr

Darstellung: