Deutsch-ägyptischer Autor vermisst Wo ist Abdel-Samad?

Stand: 26.11.2013 00:11 Uhr

Das Schicksal des deutsch-ägyptischen Schriftstellers Abdel-Samad ist weiter unklar. Fest steht, dass Salafisten zum Mord an ihm aufgerufen hatten. Die Bundesregierung forderte die ägyptischen Behörden auf, seinen Verbleib schnellstmöglich aufzuklären.

Von Anna Osius, ARD-Hörfunkstudio Kairo

Ein Blatt vor den Mund genommen hat Hamed Abdel-Samad noch nie: "Der ägyptische Präsident ist vielleicht legal an der Macht, aber seine Macht ist noch lange nicht legitim."

Hamed Abdel-Samad (Bildquelle: picture alliance / dpa)
galerie

Salafisten hatten zum Mord an Abdel-Samad aufgerufen.

Der deutsch-ägyptische Schriftsteller und Politologe wetterte seit Monaten gegen die Muslimbrüder, gegen ihren mittlerweile gestützten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi - und allgemein gegen radikal-islamische Strömungen in Ägypten. Dementsprechend nahe liegt die Vermutung, dass Islamisten hinter der möglichen Entführung in Kairo stecken könnten.

AA schaltet Krisenreaktionszentrum ein

Die Bundesregierung forderte die ägyptischen Behörden auf, schnellstmöglich den Verbleib des deutschen Staatsbürgers aufzuklären, auch wenn sie immer noch nicht genau wissen, ob es sich tatsächlich eine Entführung handelt. "Ich kann diese Information zum jetzigen Zeitpunkt nicht bestätigen. Wir haben aber das Krisenreaktionszentrum eingeschaltet und arbeiten mit Hochdruck daran, den Fall zu lösen", sagt der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Martin Schäfer.

Viel ist es nicht, was bislang an die Öffentlichkeit gelangte. Samads Bruder Mahmud wandte sich an das ägyptische Nachrichtenportal "youm7" und erklärte, Hamed sei am Sonntagnachmittag in der Nähe des beliebten Azar-Parks in Kairo verschwunden. Vorher soll er am Telefon berichtet haben, er fühle sich verfolgt. Was mit ihm geschah, wo er sich befindet und was mögliche Entführer mit ihm vorhaben, ist völlig unklar.

Deutscher Autor Abdel-Samad entführt?
A. Osius, ARD-Hörfunkstudio Kairo
25.11.2013 20:25 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Salafisten rufen zum Mord auf

Fest steht: Seit seiner deutlichen Kritik am politischen Islam galt Abdel-Samad in Ägypten als "vogelfrei". Bekannte ägyptische Salafisten-Prediger hatten im Juni eine Fatwa ausgesprochen - einen Aufruf zum Mord: "Abdel-Samad hat den Islam beschmutzt, für ihn ist der Islam eine schlechte Religion. Das Urteil ist, ihn zu töten, selbst wenn er bereut, weil er den Propheten Mohammed verunglimpft hat. Er muss getötet werden und Reue wird nicht akzeptiert", sagte Assem Abdel-Maguid, Vorsitzender Partei der Gamaa al Islamiyya.

Abdel-Samad ließ sich von den Drohungen nicht beeindrucken. Im Interview erklärte er noch vor wenigen Wochen: "Ich werde natürlich vorsichtiger sein müssen, wo ich auftrete, welche Vorträge ich annehme, aber ich werde nach wie vor schreiben und sagen was ich denke: Ein Leben ohne Freiheit macht für mich keinen Sinn."

Protest von Salafisten auf dem Tahrir-Platz in Kairo im September 2011 (Bildquelle: dpa)
galerie

Salafisten in Kairo hatten zum Mord an Abdel-Samad aufgerufen.

Intellektuelle fordern Aufklärung

Abdel-Samads Bücher hatten in seinem Heimatland Ägypten für große Aufregung gesorgt. So distanzierte er sich in seiner Autobiographie "Der Abschied vom Himmel" vom Islam und zeigte die Schattenseiten einer zutiefst religiös-verkrusteten Gesellschaft. Ein weiteres Buch von ihm trägt den Titel "Der Untergang der islamischen Welt". War das der Auslöser für ein Gewaltverbrechen?

Ägyptische Intellektuelle forderten in einem offenen Brief an die deutsche und ägyptische Regierung nun, Abdel-Samad schnellstmöglich aufzuspüren. Die deutsche Botschaft in Kairo verurteilte seine mögliche Entführung aufs schärfste. Der Botschafter sicherte der Familie eine intensive Kooperation mit den ägyptischen Behörden zu. Alle Kräfte müssten sich jetzt darauf konzentrieren, Abdel-Samad zu finden, hieß es.

Islamkritischer Autor Abdel-Samad offenbar in Kairo entführt
tagesthemen 22:15 Uhr, 25.11.2013, Matthias Ebert, ARD Kairo

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: