Die Polizei fand diesen Renault mit belgischen Nummernschildern | Bildquelle: AP

Videoauswertung der Polizei Frankreich fahndet nach zwei Terroristen

Stand: 17.11.2015 22:59 Uhr

Möglicherweise leben noch zwei Attentäter von Paris - darauf deuten zumindest Videoaufnahmen hin, die die französische Polizei ausgewertet hat. Demnach bestand das Kommando um Salah Abdeslam nicht aus zwei, sondern aus drei Terroristen.

Die französische Polizei hat nach den Anschlägen von Paris offenbar Hinweise auf einen neunten Attentäter. Wie die Nachrichtenagentur AFP aus Ermittler- und Polizeikreisen erfuhr, stützen sich die Ermittler bei dieser Annahme auf ein Video.

Sie gehen demnach nun davon aus, dass ein Kommando, das am Freitagabend vor Restaurants und Cafés in der französischen Hauptstadt mehrere Menschen erschoss, aus drei Männern bestand. Nun wird laut AFP geprüft, ob es sich bei dem Mann aus dem Video um einen der beiden Verdächtigen handeln könnte, die bereits in Belgien in Haft sitzen. Dort hatte es nach den Anschlägen schon viele Festnahmen gegeben.

Salah Abdeslam - gefährlich und auf der Flucht

Definitiv noch nicht gefasst ist Salah Abdeslam, der auf seiner Flucht möglicherweise bewaffnet ist. Der 26-Jährige hatte zwei Autos angemietet, die nach den Anschlägen in Paris gefunden wurden. Auf seiner Fahrt von Paris nach Belgien wurde sein Auto offenbar mehrfach von der französischen Polizei kontrolliert. Festgenommen wurde er nicht - eine Fahndungspanne.

Die Polizei fand diesen Renault mit belgischen Nummernschildern | Bildquelle: AP
galerie

In Paris fand die Polizei diesen Renault mit belgischen Nummernschildern.

Die Ermittler waren bislang davon ausgegangen, dass er zusammen mit seinem Bruder Brahim das Attentäter-Kommando vor den Restaurants und Cafés bildete. Brahim sprengte sich schließlich vor einem Café in die Luft.

Bei den koordinierten Angriffen in Paris waren am Freitag mindestens 129 Menschen ermordet worden. Zu den Anschlägen bekannte sich die Terrororganisation IS.

Darstellung: