Polizisten auf den Champs-Elysées | Bildquelle: REUTERS

Vorfall in Paris Polizei-Großeinsatz auf den Champs-Elysées

Stand: 19.06.2017 17:14 Uhr

Ein Mann ist mit seinem Auto auf der Pariser Prachtstraße Champs-Elysées in ein Polizeifahrzeug geprallt. Die Polizei sperrte den Bereich mit einem Großaufgebot ab. Die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein.

Auf den Pariser Champs-Élysées hat ein Mann einen Polizeiwagen gerammt. Die Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass es kein gewöhnlicher Unfall, sondern ein Angriff war. Der Verdächtige sei festgenommen worden, erklärte die Polizei, die zu einem Großeinsatz ausgerückt war. Laut den Behörden ist die Situation unter Kontrolle. Niemand außer dem Fahrer sei verletzt worden.

Nach Angaben des Innenministeriums hatte der Mann eine Waffe bei sich. Die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen zu dem Vorfall ein. Das teilte die Behörde in der französischen Hauptstadt mit.

Metrostation gesperrt

Die Behörden forderten die Menschen auf, das Gebiet zu meiden. Eine U-Bahn-Haltestelle wurde geschlossen. Die Champs-Elysées mit vielen Geschäften sind eine der größten Touristenattraktionen Frankreichs. Im April hatte ein Attentäter dort einen Polizisten erschossen. Dabei war auch eine deutsche Touristin verletzt worden.

Préfecture de police @prefpolice
�� #ChampsÉlysées Situation maîtrisée, pas de blessé parmi les forces de l'ordre et le public

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 19. Juni 2017 um 17:00 Uhr.

Ihre Meinung - meta.tagesschau.de

Darstellung: