Papst Franziskus betet in der St. Patricks Cathedral in New York | Bildquelle: AFP

Nach dem US-Kongress die UN "Stärkste moralische Stimme der Welt"

Stand: 25.09.2015 05:10 Uhr

Nach der historischen Rede von Papst Franziskus vor dem US-Kongress setzt er in New York seine Reise fort. Auch dort geht es politisch weiter. Mit Spannung wird sein Vortrag vor den UN erwartet. Klimawandel und Kapitalismus werden Themen sein.

Von Kai Clement, ARD-Hörfunkstudio New York

Hoffentlich, so sagt der New Yorker Zam, wird er hier eine gute Zeit haben. Er, das ist der Papst, und eine gute Zeit wird vielleicht nicht sein wichtigstes Ziel sein. Franziskus‘ Programm ist vollgepackt. Der Tag beginnt mit einer Rede vor den Vereinten Nationen, vor - wie diese selbst sagen - so vielen Staats- und Regierungschefs wie noch nie.

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio erwartet viel von dem Auftritt. Franziskus verkörpere die stärkste moralische Stimme der Welt, sagt de Blasio. "Der Papst hat mit seinen Ideen Menschen berührt, unabhängig von deren Glauben und Herkunft."

Papst Franziskus trifft in New York ein
tagesschau 09:00, 25.09.2015

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Standing Ovations vor dem Abendgebet

Stehende Ovationen gab es gestern Abend bereits für den Papst in der St. Patrick Cathedral an der Fifth Avenue. Rechtzeitig zu seinem Besuch war die ohnehin geplante Komplettrenovierung des Gebäudes abgeschlossen worden.

In einer Vesperfeier mit Kirchenvertretern und Ordensleuten sprach der Papst das Thema Kindesmissbrauch an - ein Skandal, der die katholische Kirche in den USA schwer erschüttert. Franziskus nannte es eine "Schande, die von vielen Mitbrüdern verursacht" worden sei. Sie hätten die Kirche in ihren wehrlosesten Mitgliedern verletzt und empört. Der Papst mahnte, dass die Kirche die Nähe zu den Armen, den Flüchtlingen und Immigranten, den Kranken und Ausgebeuteten suchen müsse.

Papst Franziskus in der St. Patricks Cathedral in New York | Bildquelle: dpa
galerie

In der St. Patrick Cathedral feierte der Papst eine Andacht mit etwa 2500 Geistlichen.

Politische Rede vor den UN erwartet

Flüchtlinge, Klimaschutz und gerechteres Wirtschaften: Dies sind alles Themen, die der Papst auch in seiner etwa halbstündigen Rede vor den Vereinten Nationen ansprechen könnte.

"Großartig", so finden den Papstbesuch die Mädchen und Jungen der katholischen Schule "Our Lady Queen of Angels" in Harlem. Zu ihnen kommt Franziskus am Nachmittag Ortszeit. Ein herzlicher Empfang scheint garantiert - inklusive Umarmung und Liebeserklärung.

Vor dem Schulbesuch im Norden Manhattans steht noch ein Termin ganz im Süden an, am Ort der Terroranschläge von 2001, dem so genannten Ground Zero. Dort nimmt das katholische Kirchenoberhaupt an einem interreligiösen Treffen teil.

Papst spricht vor UN-Vollversammlung in New York
tagesschau 17:00 Uhr, 25.09.2015, Isabel Schayani, ARD New York

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Polizei und Secret Service im Großeinsatz

Die über die ganze Stadt verteilten Termine sind eine Herausforderung für die städtische Polizei, die mit etwa 6000 Kräften im Einsatz ist. Auch der Secret Service beteiligt sich. Dessen Einsatzleiter Robert Sica verbreitet Entspannung: "Es gibt keine glaubwürdige Bedrohung, die gegen die UN oder den Papst gerichtet ist. Aber wir sind auf alles vorbereitet."

Vorbereitet ist die Polizei mit stolzen 2,5 Metern hohen Zäunen, wie Polizeichef Bill Bratton erläutert. So etwas habe New York noch nie gesehen.

Nähe zu Gläubigen dürfte an den so geschützten Stellen unmöglich sein. Immerhin soll ein Autokorso durch den Central Park 80.000 Menschen einen direkten Eindruck vom Papst ermöglichen. Am Abend schließlich hält Papst Franziskus eine Messe im Madison Square Garden ab.

Die New Yorkerin Judy freut sich über  den Kurzbesuch des Papstes: Er sei ein echter Mensch, wie sie im jiddisch inspirierten New Yorker Slang sagt, ein Mann mit einem guten Herzen.

Franziskus meets Harlem - New York im Papst-Fieber
K. Clement, ARD New York
25.09.2015 04:44 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Korrespondent

Darstellung: