Eisfischer China

tagesschau 360°: Die Eisfischer vom Chagan-See Jetzt wird's eisig - von allen Seiten

Stand: 17.01.2016 10:33 Uhr

Am Chagan-See in China war es so kalt, dass die Hand an der Kamerahalterung festklebt. Die dortigen Eisfischer allerdings halten diese extremem Bedingungen nicht ab. Aber machen Sie sich selbst ein Bild - das Team hatte die Panorama-Kamera im Gepäck.

Von Mario Schmidt, ARD-Studio Peking

Der Chagan-See in der chinesischen Provinz Jilin war der kälteste Ort, den ich je besucht habe. Zumindest kann ich mich an keinen anderen erinnern. Es war unter -20 Grad. Für die 720-Grad-Fotos habe ich zum Knipsen den Handschuh ausgezogen. Ich musste die Kamera hoch in die Luft halten. Länger als 20 Sekunden habe ich die Kälte nicht ausgehalten. Die Hand musste sofort wieder in den dicken Handschuh. Einmal mussten wir den Dreh kurz unterbrechen, weil bei unserem Tonmann und Cutter Marcel Brandel beim Halten der Mikrofonstange durch die Handschuhe hindurch die Haut aufzureißen drohte.

Aber das waren nur Kleinigkeiten, denn die Reise zum See war ein tolles Erlebnis. Die Fischer vom Chagan-See, einem der größten Chinas, sind seit Ende Dezember auf dem Eis, auch bei minus 30 Grad und eisigen Winden. Wir hatten einen Traumtag, malerische Sonnenaufgang, ebenso der Sonnenuntergang, dazwischen strahlend blauer Himmel.

Die Fischer sind wirklich harte Kerle, dick eingepackt nutzen sie als letze eine uralte mongolische Fangmethode. Dabei stechen sie einige 100 Löcher in das 50 Zentimeter dicke Eis. Mit einer Holzlatte ziehen sie ein Führungsseil von Loch zu Loch und spannen so über Stunden ein zwei Kilometer langes Netz. Sie brauchen dabei die Hilfe von Pferden. Auf dem Foto sieht man den Beginn des letzten Aktes, das Einholen des Netzes. Am Ende haben sie mehrere Tonnen Fisch aus dem See geholt.

Kameramann Kristian Baum hat für den Weltspiegel wunderschöne Bilder gedreht. Und wir hatten eine Drohne mit auf dem Eis. Unser Pilot Esteban hat dem Ereignis weitere tolle Perspektiven gegeben.

Wenn Sie dieses Panorama-Foto am PC ansehen, können Sie mit der Maus den Bildausschnitt verändern. Wenn Sie diese Website auf dem Handy aufrufen, verändern Sie den Bildausschnitt zusätzlich, indem Sie das Handy nach oben oder unten drehen. Viel Spaß!

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 20. Januar 2016 um 09:00 Uhr.

Darstellung: