Hintergrund

Hintergrund Die Pandemie-Warnstufen der WHO

Stand: 10.08.2010 17:02 Uhr

Die Weltgesundheitsorganisation hat ein sechsstufiges Pandemie-Warnsystem entwickelt. Aber was bedeuten die einzelnen Schritte? Die sechs Pandemie-Stufen von "geringes Risiko" bis "Pandemie-Periode" im Überblick:

Stufe 1 - geringes Risiko: Keine neuen Influenzavirus-Subtypen werden beim Menschen entdeckt.

Logo der Weltgesundheitsorganisation
galerie

Die WHO kennt sechs Pandemie-Warnstufen.

Stufe 2 - höheres Risiko: Ein im Tierreich zirkulierender Subtyp birgt ein möglicherweise höheres Krankheitsrisiko für den Menschen.

Stufe 3 - pandemische Warnperiode: Die Tierkrankheit breitet sich auf andere Länder und Kontinente aus. Menschen stecken sich zwar an, aber nur im Ursprungsland und nur bei sehr engem Kontakt.

Stufe 4: Im Ursprungsland und außerhalb werden kleinere Herde von Mensch-zu-Mensch-Übertragungen festgestellt. Noch ist das Virus nicht sehr gut an den Menschen angepasst.

Stufe 5: Es kommt zu Mensch-zu-Mensch-Übertragungen in größerer Zahl, auch außerhalb des Ursprungslandes oder -kontinents. In dieser Phase ist das Virus besser an den Menschen angepasst.

Stufe 6 - Pandemie-Periode: Ein Virus wird weltweit in der gesamten Bevölkerung von Mensch zu Mensch übertragen.

Darstellung: