US-Präsident Donald Trump (rechts) hatte in letzter Minute Wahlkampf für den Republikaner Troy Balderson in Ohio gemacht. | Bildquelle: AP

Nachwahl in Ohio Warnsignal für die Republikaner

Stand: 08.08.2018 09:42 Uhr

Eigentlich hätte in der Republikaner-Hochburg Ohio die Nachwahl für das US-Repräsentantenhaus eine klare Sache sein müssen: Doch diesmal gibt es mit den Demokraten ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Von Martin Ganslmeier, ARD-Studio Washington

Eigentlich war es nur eine Nachwahl, die nötig wurde, weil der langjährige republikanische Abgeordnete im Repräsentantenhaus in die Wirtschaft wechselt. Und eigentlich hätte die Wahl eine klare Sache für die Republikaner sein müssen.

Seit über 30 Jahren ist der Wahlbezirk, der mehrere wohlhabende Vororte der Hauptstadt Columbus umfasst, fest in republikanischer Hand. Doch diesmal deuteten die Umfragen auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen hin.

Danny O'Connor, Kandidat der Demokraten in Ohio, jubelt über das Wahlergebnis. Die Demokraten sprechen von einem "moralischen Sieg". | Bildquelle: AP
galerie

Danny O'Connor, Kandidat der Demokraten in Ohio, jubelt über das Wahlergebnis. Die Demokraten sprechen von einem "moralischen Sieg".

Der republikanische Kandidat Troy Balderson kam vor der Auszählung der Briefwahlstimmen auf 50,2 Prozent. | Bildquelle: dpa
galerie

Der republikanische Kandidat Troy Balderson kam vor der Auszählung der Briefwahlstimmen auf 50,2 Prozent.

Je länger die Auszählung, desto knapper das Rennen

Um eine Blamage zu verhindern, machte US-Präsident Donald Trump in letzter Minute Wahlkampf für den republikanischen Kandidaten Troy Balderson. Umgekehrt engagierte sich der frühere Vizepräsident Joe Biden für den erst 31-jährigen Demokraten Danny O’Connor.

Je länger die Stimmen ausgezählt wurden, desto knapper schien das Rennen zu werden. Am Ende lag der Republikaner Troy Balderson mit 50,2 Prozent der Stimmen nur knapp vorne. Weil allerdings noch Briefwahlstimmen ausgezählt werden müssen, wird das endgültige Ergebnis erst im Laufe des Tages feststehen.

Moralischer Sieg für die Demokraten

Selbst wenn es diesmal für die Demokraten nicht ganz gereicht haben sollte: Die Tatsache, dass ein jahrzehntelang republikanischer Wahlkreis überhaupt so umkämpft war, ist mit Blick auf die Kongresswahlen im November ein Warnsignal für Trump und die Republikaner.

Die Demokraten sprachen denn auch - trotz der sich abzeichnenden knappen Niederlage - von einem moralischen Sieg.

Wichtige Test-Wahl in Ohio: Warnschuss für Trumps Republikaner
Martin Ganslmeier, ARD Washington
08.08.2018 09:03 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 08. August 2018 um 12:10 Uhr.

Darstellung: