Die österreichische Fahne auf dem Bundeskanzleramt in Wien.

Reaktionen auf Wahl Große Erleichterung und Freude

Stand: 04.12.2016 20:56 Uhr

Politiker in der EU und Berlin haben sich erleichtert über den Sieg Van der Bellens gezeigt. EU-Parlamentspräsident Schulz erklärte, der 72-Jährige habe mit einer klaren pro-europäischen Botschaft gewonnen. SPD-Chef Gabriel sagte "ganz Europa fällt ein Stein vom Herzen".

Spitzenpolitiker in der EU haben den Sieg Alexander Van der Bellens bei der Bundespräsidentschaftswahl in Österreich begrüßt. Der Erfolg Van der Bellens sei "eine schwere Niederlage für Nationalismus, Rückwärtsgewandtheit und anti-europäischen Populismus", schrieb EU-Parlamentspräsident Martin Schulz auf Twitter. Van der Bellen habe mit einer klaren pro-europäischen Botschaft gewonnen.

Martin Schulz @MartinSchulz
#vanderbellens victory is a heavy defeat of nationalism and anti-European, backward-looking populism #bpw16 2/2

EU-Ratspräsident Donald Tusk sagte: "Zu einer Zeit, in der wir vor schwierigen Herausforderungen stehen, bleibt der weitere konstruktive Beitrag Österreichs beim Finden gemeinsamer europäischer Lösungen und beim Erhalt unserer europäischen Einheit von entscheidender Bedeutung."

Frankreichs Präsident François Hollande gratulierte Van der Bellen zu "einem klaren und unstreitigen Ergebnis". "Das österreichische Volk hat sich für Europa und Offenheit entschieden", teilte Hollande in Paris mit.

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn erklärte: "Nach dem Trump-Sieg und dem Brexit-Votum haben die österreichischen Wähler gezeigt, dass Vernunft, Toleranz und Menschlichkeit keine Fremdwörter bei Wahlen in der Europäischen Union sind."

"Ganz Europa fällt ein Stein vom Herzen"

SPD-Chef Sigmar Gabriel beglückwünschte Van der Bellen zum Wahlerfolg. "Ganz Europa fällt ein Stein vom Herzen", erklärte er per Twitter. Das Wahlergebnis sei "ein klarer Sieg der Vernunft gegen den Rechtspopulismus". Gabriel gratulierte Van der Bellen "auch im Namen der gesamten deutschen Sozialdemokratie" zu seinem Wahlsieg.

Sigmar Gabriel @sigmargabriel
Ganz Europa fällt Stein vom Herzen! Wahl in #Österreich klarer Sieg der Vernunft gegen den Rechtspopulismus. Glückwunsch an Van der Bellen!

Auch die CDU reagierte erleichtert. Auf Van der Bellen komme nun die Aufgabe zu, "die österreichische Gesellschaft nach diesem langen und harten Wahlkampf wieder zusammenzuführen", sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber der Deutschen Presse-Agentur. Er freue sich sehr darüber, dass Van der Bellen die österreichische Bundespräsidentenwahl klar für sich entschieden habe.

"Klare Kante gegen Rechtsnationalismus"

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir zeigte sich hocherfreut: "Van der Bellen war in einem harten Wahlkampf der Kandidat, der die Verteidigung der liberalen Werte repräsentierte, die sich gegenwärtig überall Angriffen von innen und außen erwehren müssen." Nun habe er die schwierige Aufgabe, die Kluft in der Bevölkerung zu schließen. "Dafür wünsche ich ihm viel Kraft." Die Mehrheit der Österreicher habe mit der Wahl "klare Kante gegen Rechtsnationalismus" gezeigt, sagte der Grünen-Politiker.

Cem Özdemir @cem_oezdemir
Herzl. Glückwunsch an @vanderbellen. #oesterreichseidank Nach #brexit & #Trump Ermutigung für liberale Demokratie. Guter Tag für #Europa

"Dennoch - auch viele Menschen in Österreich haben ihre Stimme einem Rechtspopulisten gegeben", warnten die Grünen-Fraktionschefs Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter. Die Versuchung des Rechtspopulismus sei kein österreichisches Problem, "sondern eine Bedrohung aller europäischen Staaten", die man ernstnehmen müsse.

Christian Lindner @c_lindner
Mit @vanderbellen zeigt eine Mehrheit Vernunft und Verantwortung. Das ist ein Signal über #Oesterreich hinaus. CL #bpw16

Auch FDP-Chef Christian Lindner begrüße den Ausgang der Wahl. Mit Van der Bellen habe eine Mehrheit Vernunft und Verantwortung gezeigt, schrieb der Politiker auf Twitter. "Das ist ein Signal über Österreich hinaus."

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 04. Dezember 2016 um 20:00 Uhr.

Darstellung: