Ein junger Mann geht an einem Fernseher vorbei, auf dem gerade zu sehen ist, wie Machthaber Kim Jong Un einen neuen Raketentest feiert. | Bildquelle: AP

Waffen offenbar einsatzbereit Nordkorea feiert "perfekten" Raketentest

Stand: 22.05.2017 05:24 Uhr

Nordkorea hat den jüngsten Raketentest offiziell bestätigt und die Einsatzbereitschaft der Mittelstreckenrakete gemeldet. Der UN-Sicherheitsrat wird zu einer Dringlichkeitssitzung zusammentreten.

Das staatliche nordkoreanische Fernsehen hat den Start einer ballistischen Mittelstreckenrakete bestätigt. Der Test sei "perfekt" verlaufen und habe die Zuverlässigkeit der Steuerung des Sprengkopfes in der letzten Phase überprüfen sollen, so das Staatsfernsehen. Demnach handelte es sich um eine Pukguksong-2-Rakete mit Feststoffantrieb.

Machthaber Kim Jong Un habe den Befehl gegeben, dass nun einsatzbereite Waffensystem aufzustellen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA.

"Wertvolle Daten" gewonnen?

Die südkoreanische Regierung vermutet, dass der jüngste Raketentest "wertvolle Daten" für die nordkoreanische Armee geliefert habe. Details wurden nicht genannt.

Aus dem Weißen Haus hieß es, es habe sich um eine Rakete mit geringerer Reichweite gehandelt als jene, die bei vorherigen Tests verwendet wurde. Ein vergleichbares System sei letztmals im Februar getestet worden.

Start einer Pukguksong-2-Rakete am 13. Februar. (Quelle: Nordkoreanisches Staatsfernsehen) | Bildquelle: REUTERS
galerie

Start einer Pukguksong-2-Rakete am 13. Februar. (Quelle: Nordkoreanisches Staatsfernsehen)

Viele Tests, einige Fehlschläge

Kim Jong Un treibt das Raketenprogramm seines Landes aggressiv voran. In den vergangenen Monaten gab es auch wiederholt misslungene Starts und Tests.

Bei der Pukguksong-2-Rakete soll es sich um eine modifizierte Version einer auf U-Booten stationierten Rakete handeln. Sollte sie wirklich über einen Feststoffantrieb verfügen, würde dies die Schlagkraft der nordkoreanischen Streitkräfte erhöhen. Diese Art der Raketen ist leichter zu transportieren und kann schneller gestartet werden. Raketen mit flüssigem Treibstoff werden in der Regel erst am Startort betankt. In dieser Zeit können sie entdeckt werden.

UN-Dringlichkeitssitzung am Dienstag

Der UN-Sicherheitsrat berät am Dienstag in einer Dringlichkeitssitzung über Nordkorea. Die Sitzung sei von den USA, Japan und Südkorea beantragt worden, teilte die uruguayische Ratspräsidentschaft in New York mit.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 22. Mai 2017 u.a. um 02:55 Uhr und 04:49 Uhr.

Darstellung: