Nobelpreis-Verleihung 2016 | Bildquelle: AFP

Verleihung in Stockholm Vier Nobelpreise und eine Absage

Stand: 10.12.2016 21:21 Uhr

In Stockholm sind die Nobelpreise für Medizin, Physik, Chemie und Wirtschaftswissenschaften verliehen worden. Die Auszeichnung für Literatur konnte nicht überreicht werden: Musiker Bob Dylan erschien wie angekündigt nicht zur Zeremonie.

Ein Mediziner, drei Physiker, drei Chemiker und zwei Wirtschaftswissenschaftler - sie haben in Stockholm die diesjährigen Nobelpreise erhalten. Die Verleihung fand, wie seit 1926 üblich, im Konzerthaus der schwedischen Hauptstadt statt. Die Auszeichnungen wurden von König Carl Gustaf vorgenommen.

Medizinpreis für Forschung an Körperzellen

Den Nobelpreis für Medizin erhielt der japanische Zellforscher Yoshinori Ohsumi. Er hatte herausgefunden, wie die Müllabfuhr in Körperzellen funktioniert - wie also Abfallstoffe entfernt werden. Laudator Nils-Göran Larsson vom Nobelkomitee sprach von einer bahnbrechenden Forschung, die ein uraltes Rätsel der Biologie gelöst habe.

Die Auszeichnung für Physik gingen an die drei Briten David Thouless, Dauncan Haldane und Michael Kosterlitz. Die theoretischen Physiker forschen in den USA. Sie hatten exotische Materiezustände beschrieben. Ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse sind bedeutsam für die Computertechnologie.

Der Franzose Jean-Pierre Sauvage erhält vom schwedischen König Carl Gustaf den Nobelpreis für Physik | Bildquelle: dpa
galerie

Der Franzose Jean-Pierre Sauvage erhält vom schwedischen König Carl Gustaf den Nobelpreis für Chemie

Auch der Preis für Chemie ging an drei Wissenschaftler: Jean-Pierre Sauvage aus Frankreich, der Brite James Fraser Stoddart und Bernard Feringa aus den Niederlanden haben aus wenigen Molekülen winzige Maschinen hergestellt, die in Medizin und Computertechnik verwendet werden könnten. Ihre Arbeit habe die Grundlage für ein völlig neues Forschungsfeld geschaffen, urteilte die Nobeljury.

Der Nobelpreis für Wirtschaft wurde dem Briten Oliver Hart und Bengtson Holmström aus Finnland überreicht. Ihre Arbeiten helfen, komplizierte Verträge zu verstehen - zum Beispiel von Topmanagern.

Bob Dylan blieb Auszeichnung fern

Ungewöhnlich verlief die Zeremonie zur Vergabe des Nobelpreises für Literatur. Die Auszeichnung konnte nicht übergeben werden, weil Preisträger Bob Dylan wie angekündigt nicht zur Feier erschien. Stattdessen sang Patti Smith das Dylan-Lied "A hard rain's a-gonna fall". Wann Dylan den Preis erhält, ist noch unklar.

In Oslo hatte zuvor der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos den Friedensnobelpreis entgegengenommen.

1/20

"Don't think twice, it's all right": Literaturnobelpreis für einen Rock-Poeten

Bob Dylan

Als erster Musiker überhaupt wurde Bob Dylan am 13. Oktober 2016 der Literaturnobelpreis zugesprochen. Tagelang reagierte er damals nicht darauf. | Bildquelle: picture alliance / dpa

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 10. Dezember 2016 um 17:50 Uhr.

Darstellung: