Nach Überfall auf Schiff vor Nigerias Küste Entführte deutsche Seeleute wieder frei

Stand: 04.07.2010 18:37 Uhr

Karte: Nigeria
galerie

Karte: Nigeria

Die beiden vor der Küste Nigerias entführten deutschen Seeleute sind wieder frei. Auch die anderen zehn verschleppten Männer seien von den Piraten aus der Geiselhaft entlassen worden, teilte das örtliche Militär mit. Alle zwölf seien unverletzt. Das Auswärtige Amt in Berlin bestätigte die Freilassung der beiden Deutschen.

Die Seeräuber hatten das unter deutscher Flagge fahrende Frachtschiff am Freitag überfallen. An Bord befanden sich Seeleute aus Deutschland, Lettland, Litauen, Russland und der Ukraine. Die Angreifer schossen offenbar einem ukrainischen Seemann ins Bein. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Allein 2009 wurden 28 Mal Schiffe vor der Küste Nigerias angegriffen. Die Internationale Seefahrtsbehörde IMB geht davon aus, dass rund 30 weitere Angriffe nicht gemeldet wurden, weil Schiffseigner befürchten, dass ihre Versicherungsbeiträge erhöht werden könnten.

Darstellung: