Dorf nach einem Anschlag von Boko Haram | Bildquelle: AP

Angriff der Islamistenmiliz Boko Haram Zahlreiche Tote bei Anschlag in Nigeria

Stand: 31.01.2016 19:33 Uhr

Bei einem Angriff der Islamistenmiliz Boko Haram in Nigeria sind zahlreiche Menschen getötet worden. Nach Armeeangaben griffen mit Schusswaffen und Sprengstoff bewaffnete Boko-Haram-Kämpfer ein Dorf im Nordosten des Landes an.

Bei einem Angriff auf ein Dorf im Nordosten Nigerias sind nach Angaben von Bewohnern zahlreiche Menschen getötet werden. Boko-Haram-Kämpfer mit Schusswaffen und Sprengstoff hätten am Samstag das Dorf Dalori im Nordosten des Landes angegriffen und niedergebrannt, berichtete die Armee.

Ein Reporter der Nachrichtenagentur Reuters berichtete, er habe 65 Tote gesehen. Bewohner berichteten, es seien Menschen erschossen und bei lebendigen Leib verbrannt worden, unter ihnen Alte und Kinder. Die Angreifer raubten demnach auch große Mengen Vieh.

Im benachbarten Tschad wurden bei zwei Selbstmordanschlägen mindestens drei Menschen getötet und 56 verletzt. Der Tschadsee liegt zwischen dem Tschad, Nigeria, Niger und Kamerun. Das Gebiet mit seinen dicht bewachsenen Ufergebieten ist ein Rückzugsraum für die Extremisten der Boko Haram.

Boko Haram will im Norden Nigerias einen islamistischen Staat errichten. Im März 2015 hatten die Islamisten der Terrormiliz "Islamischer Staat" die Treue geschworen. Mehrere Länder der Region, darunter der Tschad, haben sich zu einer Koalition gegen die Islamisten zusammengeschlossen.

Darstellung: